Daniel Bren

Daniel Bren, aus 1150 Wien, Österreich
imkert seit 2017

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Ich bin immer wieder aufs Neue davon begeistert, wie sich der Organismus Biene mit zigtausenden Individuen schnell an neue Gegebenheiten anpassen kann und wie Entscheidungen gemeinschaftlich zum Wohle aller getroffen werden.

Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Hallo, mein Name ist Daniel (38). Ich bin seit 15 Jahren selbständiger Tontechniker und nebenbei seit 3 Jahren Imker. Mein Einstieg in die Imkerei hat damit begonnen, dass ich als bewusster Konsument tieferen Einblick in Herkunft und Produktion von Honig bekommen wollte. Je mehr ich darüber erfahren habe, umso größer wurde das Bedürfnis, selbst Hand anzulegen und einen aktiven Beitrag zum Überleben der heimischen Bienen zu leisten. Mittlerweile sind die Bienen ein fixer Bestandteil meines Lebens geworden und ich verbringe viel Zeit sowohl mit der Pflege meiner Bienenvölker, als auch mit schlichter Beobachtung dieser faszinierenden Wesen.

Wieso imkerst du?

Weil mir das Überleben der Biene am Herzen liegt und die Arbeit am Bienenstand einen willkommenen Ausgleich zu meinem sonstigen Berufsleben darstellt.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Theroriekurs an der VHS Wien, Praxisjahr bei der Bezirksimkerei Wien, seit 2 Jahren eigene Bienen (2 Völker) und zusätzlich Mithilfe bei der Bezirksimkerei (Betreuung eines Bienestandes mit 6 Völkern).

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.