Über uns

Bisher haben bei uns nur die Computer im Büro gesummt, denn ursprünglich sind wir „digitale Jungs“ und haben eher zufällig zur Biene gefunden. Unser letztes Projekt war die Konzeption, Entwicklung und der Aufbau der Arbeitgeber-Bewertungsplattform www.kununu.com – damit konnten wir die digitale Erfahrung sammeln, die uns bei Hektar Nektar zugute kommt. Mit anderen Worten: Bis vor Kurzem wussten wir nur aus der „Biene Maja“ über Bienen Bescheid – doch das hat sich grundlegend geändert...

Unsere Geschichte

Ein Imker wollte aus seiner Hobby-Imkerei eine Erwerbsimkerei mit mehr Umsatz machen. Die Probleme: Büroarbeiten ohne Ende. Er war also viel mehr mit Inkasso-Tätigkeiten und der Organisation beschäftigt als mit den Bienen. Sein Kundenkreis war auch schnell ausgereizt. Wie größer werden, wenn er bald selbst keine Bienen mehr in der unmittelbaren Umgebung fand, um die eigene Imkerei aufzustocken? Und an wen verkaufen, wenn die Nachfrage in der unmittelbaren Umgebung fehlt?

Er trat mit Mark und Martin Poreda in Kontakt und schilderte sein Imkerei-Leiden. Die zwei Brüder setzten nämlich zu der Zeit ihre bei dem Aufbau der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu gewonnene Erfahrung pro-bono als Mentoren ein und berieten Start-ups.

Die Poreda-Brüder waren Anfang 2017 nach dem erfolgreichen Verkauf des ersten Start-ups kununu sowieso auf der Suche nach einer neuen, sinnstiftenden Aufgabe. Das Consulting für junge GründerInnen war auf Dauer nicht genau das, was sie suchten – sie wollten wieder ihr eigenes Ding machen. Ideen gab es viele. Für beide Brüder war jedoch klar: Das Produkt muss ihre Leidenschaft wecken und ein „Problem“ lösen – auch bei kununu waren das die zwei Hauptingredienzien für ihre Motivation.

Im Gespräch mit dem Imker ergriff Mark und Martin die Idee, einen digitalen Marktplatz zu entwickeln, auf dem Bienen ver- und gekauft werden können. Kurze Zeit später wurde Hektar Nektar gegründet. Je mehr sie über die Imkerei, die Biene und das Bienensterben lernten, umso mehr kristallisierte sich die Idee heraus, mehr aus Hektar Nektar zu machen. Mehr bedeutet aktuell: die Bienenschutz-Initiative PROJEKT 2028. Aber damit nicht lang noch nicht alle Ideen in die Tat umgesetzt.

About grid 1
About grid 2
About grid 3
About grid 4

Ein paar unserer Meilensteine

October 2017
Oktober 2017

Tada! Hektar Nektar wurde gegründet!

November 2017
November 2017

Entwicklung der Bienen-Versandbox papernuc

April 2018
April 2018

Eröffnung des digitalen Bienen-Marktplatzes

June 2018
Juni 2018

Einstieg des Deutschen Bauernverlages

October 2018
Oktober 2018

Launch PROJEKT 2028 für Unternehmen

April 2019
April 2019

Juhu – 100 unterstützte PROJEKT 2028-ImkerInnen!

October 2019
Oktober 2019

Endlich sind die PROJEKT 2028-Honig-Abos erhältlich!

Das Team hinter HEKTAR NEKTAR

Martin Poreda

Martin Poreda

Co-Founder & CEO

Martin Poreda ist einer der zwei Poreda-Brüder, die sich als Gründer in der digitalen Start-up-Szene schon einen Namen mit der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu gemacht haben. Nach dem erfolgreichen Exit widmet sich der Betriebswirt jetzt dem Bienenschutz.

Mark Poreda

Mark Poreda

Co-Founder & CTO

Der technische Kopf hinter Hektar Nektar ist Mark Poreda. Er gründete mit Hektar Nektar schon das zweite Business gemeinsam mit seinem Bruder Martin. Nach dem Verkauf von kununu an Xing war für ihn klar, dass er noch einmal gründen will – und zwar mit einer sinnstiftenden Idee.

Rudolf Körber

Rudolf Körber

Projektmanagement

Rudolf „Rudi“ Körber ist der neuste Hektar Nektar-Zugang und zuständig für die Koordination von PROJEKT 2028. Er hat den besten Draht zu den ImkerInnen, behält das Honig-Lager immer im Blick und unterstützt Mark beim Marktplatz-Support.

Anton Braunstein

Anton Braunstein

Sales

Anton Braunstein ist seit über 10 Jahren im Vertrieb tätig und begeistert unsere Partner, durch seine Erfahrungen in der Medien und Internet Branche, immer wieder mit neuen Ideen. Als echter Wiener kommt aber auch der Schmäh und das goldene Wiener Herz nicht zu kurz.

Wir auf Instagram

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.