Anna Hope

Anna Hope, 49 aus 10405 Berlin, Deutschland
imkert seit 2016

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Ihr komplexes Wesen, ihre Intelligenz, ihre Kommunikation!

Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Ich halte zusammen mit Freundin und Nachbarin Claudia zwei Bienenstöcke im benachbarten Friedhof. Diese Jahr haben wir etwa 20 kg Honig geerntet, erst im Frühling (vor der Linde, sehr mild und hell) und dann nochmal Ende Juli (etwas dunkler, sehr dickflüssig, superlecker!). Eine komplette Zarge mit Honig ist leider durch die Wachmottenmilbe vernichtet worden - sehr schade. Nach einem Aufruf, den wir gestartet haben, um uns in Intensiv-Phasen besser abwechseln zu können, sind erfreulicherweise fünf weitere Bieneninteressierte sind über die Plattform www.nebenan.de dazu gestoßen. Sie wollen alle gerne mitmachen und mit uns zusammen den Bestand erweitern. Unsere ersten beiden Stücke sind "konventionell" mit Rähmchen ausgestattet (Deutsch Normalmaß). Wir wollen uns noch weitere Bienenkisten zulegen, in denen die Bienen auch selbst bauen können, da entnehmen wir dann auch keinen Honig. Die Bienen sollen wohl dann autark sein. Wir wollen beide Systeme beobachten und sehen, in welchen die Bienen widerstandsfähiger sind. Wir wollen Mitglied bei HektarNektar werden, weil es tatsächlich richtig ins Geld geht, die Anschaffung der Bienenstöcke, Zuckerlösung für den Winter, Honigschleuder, Werkzeug...wenn das übernommen werden würde, wäre super! Dann können wir bestimmt noch mehr Imkerpaten dazu gewinnen. Platz gibts genug auf dem Friedhof, da passen locker noch weitere zehn Beuten hin...

Wieso imkerst du?

Mir ist es wichtig, einen Beitrag zu leisten, damit die Biene und (durch deren Beliebtheit) auch andere Bestäuber überleben.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Workshop im Prinzessinnengarten und an der FU Dahlem. Wir haben einen Imker der Profi ist und ab und zu mit Rat und Tat zur Seite steht.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.