Andreas Lahner

Andreas Lahner, 53 imkert seit 2014

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Das sich eine einzelne Biene fürs ganze Volk einbringt und sogar opfert wenn es notwendig ist! Kollektives Leben!

Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Ich bin ein grosser Natur und Gartenfreund, pflege Obst und Gemüseanbau ohne Chemie.Durch den Obstanbau ist mir aufgefallen das in unserer Gegend wenig Bienen im Frühjahr fliegen was mich dazubrachte selber einen Stock aufzustellen!

Wieso imkerst du?

Weil ich überzeugt bin durch artgerechte Haltung die Bienen wieder in eine chemiefreies LEBBEN zu führen! Die Bienen durch wenig Störungen im Stock ein Überleben zu ermöglichen. Nur einen Überschuss an Honig zu ernten und keinen Zucker zufüttern.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Selbststudium durch Bücher lesen und Internet Foren durchstöbern, YouTube Videos, sehr interessante Beiträge auch über resistente züchtungen in Übersee. Und ein guter Freund welcher schon länger Bienen pflegt! Dort durfte ich zusehen und mitarbeiten.

Welche ist die größte Herausforderung für ImkerInnen?

Die Bienen möglichst chemiefrei und artgerecht zu pflegen!

Was lernen ImkerInnen genau?

Den Umgang mit Bienen zur Honiggewinnung! Für mich Massentierhaltung!

Wie hat sich deine Sicht auf die Natur geändert seit du ImkerIn bist?

Ich beobachte mehr auch die kleinen Tiere.

Wie nutzt du Vereine und wie ist der Zusammenhalt?

Ich bin in keinem Verein!

Was kostet der Start in die Imkerei und was der laufende Betrieb?

Der Start ca. 300 bis 350 Euro dann ca 100 Euro im Jahr!

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Nein , kann ich nicht und möchte auch nicht!

Es gibt die Sorge, dass die Honigbienen Wildbienen vertreiben. Wie siehst du das?

Die Natur regelt wie so alles , selbstständig ohne zutun des Menschen!

Ältere ImkerInnen sollen angeblich ungern ihr Wissen teilen. Was denkst du darüber?

Habe diese Erfahrung nicht gemacht, leider sind viele in ihrem gelernten Start und nicht offen für neue Ansätze!

Sind Bienen das anstrengendste oder betreuungsintensivste Haustier?

Weder noch.

Die Anzahl der ImkerInnen steigt. Die Anzahl der Bienenvölker nicht. Was ist deiner Meinung nach der Grund?

Zu viel spritzmittel in Gärten und auf den Feldern. Welche die Bienen orientierungslos machen und sie damit nicht mehr heimfinden.

Was unterscheidet die neue Imkergeneration von der alten?

Es steht weniger der Honigertrag im Vordergrund!

Wie viel sollte ein Kilo Honig deiner Meinung nach kosten?

Bei guter Qualität Mund 15 bis 20 Euro

Gibt es ein Bienensterben oder nicht? Begründe bitte deine Meinung.

Es gibt eine Umstrukturierung bei den Bienen, von sterben würde ich nicht sprechen!

Ist der/die ImkerIn der größte Feind der Bienen?

Nein, gute Haltung trägt zum weiterleben bei!

Frage 3 ImkerInnen, bekomme 4 Antworten. Wieso ist das so in der Imkerei?

Weil es so viele Möglichkeiten, beutensystem, und Vereine gibt!

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.