Florian Strigl

Florian Strigl, 23 aus 6600 Pflach, Österreich
imkert seit 2017

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Das intakte Zusammenleben, -arbeiten und die Arbeitsverteilung eines Bienenvolkes. Die gegenseitige Abhängigkeit von Bienen, Pflanzen und Klima. Die erlernbare Selbstständigkeit durch Führen einer kleinen Imkerei.

Unterstützt durch
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Als Kind begleitete ich meinen Großvater bereits häufig zu unseren Bienen. Nachdem ich im Gymnasium meine Vorwissenschaftliche Arbeit der Honigbiene widmete, wuchs mein Interesse sehr schnell und es stellte sich heraus, dass ich selber eine kleine Imkerei gründen möchte. Dadurch beschloss ich den Bienenzuchtkurs für Anfänger in Imst zu absolvieren und baute unseren alten Holzstadel, welcher an einen Wald und große Wiesenflächen angrenzt, um.

Wieso imkerst du?

Mich interessiert die Natur und die Honigbiene einfach. Ich möchte einen kleinen Beitrag dazu beitragen, der Welt und der Natur etwas Gutes tun, indem ich die Bienenzucht mit gutem Gewissen und meiner ordentlichen und genauen Art praktiziere und damit dem Bienensterben ein wenig entgegen wirke.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Mein Pate ist gleichzeitig der Obmann meines Imkereiverbandes "Reutte und Umgebung". Selbststudium durch Internetrecherche und Literatur, sowie Fachzeitschrift "Bienen aktuell". Imkerschule Imst Grundlehrgang absolviert.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.