Philipp K.
Philipp K.
aus 03042 Cottbus, Deutschland
imkert seit 2020

Die Biene ist eines der wichtigsten Insekten zur Bestäubung von Pflanzen aller Art und hat damit einen großen Einfluss auf das ökologische Gleichgewicht. Es ist beeindruckend mit welcher Organisation und Dynamik ein Bienenstock diese Aufgaben für die Natur vollbringt. Die Biene ist darüber hinaus ein faszinierendes Insekt, da trotz Jahrzehnte langer Imkerei Schwarmverhalten und Kommunikationen im Stock weitestgehend unerforscht sind.

Unterstützt von

Hallo! Ich bin Philipp

Ich betreue 3 Bienenstöcke seit 2020.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die grösten Herausforderungen beim Imkern?

In unseren Garten habe ich oft Bienen beobachtet und war fasziniert von deren Leistung zur Bestäubung von Pflanzen. Des Weiteren bin ich ein naturverbundener Mensch und möchte die Bienen mit meiner Arbeit ein stück weit schützen. Neben meinem technischen Studium sehe ich das Imkern auch als guten Ausgleich um mich weiterzubilden.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

Über den Mitgliederaufruf von Konstantin Kraider (meinem Imkervater) bin ich auf den BTU Bienen e.V. , einem Imkerverein für Studierende in Cottbus, gestoßen und habe mich dort sofort angemeldet. Seitdem erlerne ich dort mit Unterstützung erfahrener Mitglieder wie Konstantin das Imkern. Zudem besuche ich das Online-Seminar von Dr. Polaczeck an der FU Berlin . Mein Name ist Philipp, ich bin 21 Jahre alt und ich studiere derzeit an der BTU Cottbus-Senftenberg Maschinenbau. Ob wandern, Stand-up-Paddling oder klettern, in der Freizeit bin ich gerne in der Natur unterwegs.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.