Erika K.
Erika K.
aus 27751 Delmenhorst, Deutschland
imkert seit 2016

Es sind tolle Tiere die wenn man hinsieht super interessant sind sehr niedlich aber auch ihre eigenen Persönlichkeit besitzten

Imkerin

Hallo! Ich bin Erika

Ich betreue ein Bienenvolk seit 2016
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Ich bin 50 Jahre habe 3 Kinder und arbeite im Kindergarten.

Wieso imkerst du?

Ich mache das mit meinen Mann zusammen! Ich besitze kein eigenes Volk

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Schulung Imkerverein

Interview

Welche ist die größte Herausforderung für ImkerInnen?

Bienen sind keine gezämten Tiere und so auch nicht kontrollierbar! Macht man etwas was der Biene nicht gefällt dann kommt die Rache. Man kann auch nicht gestresst zu den Bienen gehen das überträgt sich!

Was lernen ImkerInnen genau?

Was muss ich beachten,welche Erkrankungen können auftreten,welche Arbeiten sind zu erfolgen ( im Jahreskreis) welche Geräte und Materialien brauche ich und was brauche ich für die Varrobehandlung.Wie sind die Gesetzlichen Regelungen in der Imkerei

Wie hat sich deine Sicht auf die Natur geändert seit du ImkerIn bist?

Man nimmt die Natur um sich mehr wahr was Blüht wie wird das Wetter....

Wie nutzt du Vereine und wie ist der Zusammenhalt?

Da ich die Imker Ausbildung gemacht habe um meinen Mann bei seiner Hobbyimkerei zu unterstützen gehe ab und an mit! Ich habe momentan kein eigenes Volk.

Was kostet der Start in die Imkerei und was der laufende Betrieb?

Das ist sehr unterschiedlich da es abhängig ist was ich an Beuten usw haben möchte aber ca 200 bis 300 Euro sind es auf jeden Fall.

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Ich möchte nicht davon leben . Ich bin im Kindergarten tätig und würde gerne in Schulen gehen da ich merke das die Kinder mit Tieren so ihre Probleme haben.

Es gibt die Sorge, dass die Honigbienen Wildbienen vertreiben. Wie siehst du das?

Wir haben unsere Bienenvölker Zuhause sowie ein großes Wildbienen Hotel es ist immer gut besucht und die Bienen untereinander haben keine Probleme! Es kommen Wespen und Hornissen .... Wenn man den Garten mit Blühflächen und Bienfreundlich Pflanzen bestückt ist das für die Insekten kein Problem

Ältere ImkerInnen sollen angeblich ungern ihr Wissen teilen. Was denkst du darüber?

Es gibt immer solche und solche!

Sind Bienen das anstrengendste oder betreuungsintensivste Haustier?

Nein!

Die Anzahl der ImkerInnen steigt. Die Anzahl der Bienenvölker nicht. Was ist deiner Meinung nach der Grund?

Es gibt viele die machen den Kurs aber merken dann das es nichts für sie ist!

Was unterscheidet die neue Imkergeneration von der alten?

Die Art es Imkern(auf den Balkon)bei den jungen. Die alten gehen mit den auf Wanderschaft in den Raps...

Wie viel sollte ein Kilo Honig deiner Meinung nach kosten?

15 Euro aber das Bezahlt niemand wenn der Honig im Supermarkt einen Preis von 6€ /kg hat.

Gibt es ein Bienensterben oder nicht? Begründe bitte deine Meinung.

Ja! Unsere Volker 3 sind im Winter verstorben ohne das ein Grund erkennbar war!

Ist der/die ImkerIn der größte Feind der Bienen?

Er kann es sein wenn er die Bienen ständig in Monokultur hält.

Frage 3 ImkerInnen, bekomme 4 Antworten. Wieso ist das so in der Imkerei?

Weil jeder eine andere Erfahrung hat und Bienen immer anders reagieren. Man sollte auf sein Gefühl hören.

Wie sieht sinnvoller Bienenschutz aus?

Blühwiesen anlegen auch in der Landwirtschaft. Artenvielfalt und Bienfreundliche Pflanzungen. Auf Schädlingsbekämpfung und Unkraut vernichtet verzichten.

Was empfiehlst du ImkerInnen, die neu beginnen?

Einen Erfahrenen Imker als Paten nehmen aber trotzdem seinen eigenen Weg beim Imkern finden.

Was denkst du über Hektar Nektar?

Es klingt sehr Interessant!

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.