Richard Stoisiek
Richard Stoisiek
aus 63263 Neu-Isenburg, Deutschland
imkert seit 2012

Es ist einfach unglaublich, was Bienen zu leisten im Stande sind. Man kann darüber lesen und im TV Filme schauen, aber man muss es einfach selbst erlebt haben.

Imker

Hallo! Ich bin Richard

Ich betreue ein Bienenvolk seit 2012
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Ich bin bereits seit über 10 Jahren an Bienen interessiert. Leider war Bienenhaltung in der damaligen Mietwohnung nicht möglich. Zum Glück haben nun einen kleinen Garten in der Stadtmitte, in dem wir Bienen aufstellen können. Meine Frau und ich haben gemeinsam den Imkerkurs im Verein besucht, allerdings springt meine Frau nur in Notfällen ein, ich betreue unsere Bienen hauptsächlich. Nachdem ich nun das Masterstudium beendet habe, freue ich mich darauf, dieses Jahr wieder mehr Zeit in die Bienen investieren zu können.

Wieso imkerst du?

Imkern ist eine tolle Möglichkeit etwas zum Erhalt der Bienen beizutragen. Außerdem bin ich stolz darauf ein Lebensmittel (Honig, Bärenfang) herzustellen. Auch die Herstellung von Kerzen und Seife aus dem Wachs ist eine äußerst befriedigende Sache.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Grundkurs Bienenhege im Bienenzuchtverein Dreieich unter Betreuung eines Bienenpaten.

Interview

Wie nutzt du Vereine und wie ist der Zusammenhalt?

Ja Mitgliedschaft im Verein ist wichtig. Sowohl wegen Informationen als auch wegen der Imkerglobal Versicherung

Was kostet der Start in die Imkerei und was der laufende Betrieb?

Die ersten Beuten habe ich selbst gebaut, ebenso den ersten Schwarm selber eingefangen. Ich kann keine Summe nennen, habe mit einer einfachen Buchhaltung erst später gehalten.

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Nein ich kann nicht davon leben, aber ich würde mich freuen wenn es gehen würde.

Es gibt die Sorge, dass die Honigbienen Wildbienen vertreiben. Wie siehst du das?

Ich kann das nicht beurteilen. Ich hoffe es ist nicht so. Jeder Imker sollte ruhig noch einen Insektenhotel am Standort unterbringen :)

Ältere ImkerInnen sollen angeblich ungern ihr Wissen teilen. Was denkst du darüber?

Kann ich nicht nachvollziehen, meine Wahrnehmung ist eine andere.

Sind Bienen das anstrengendste oder betreuungsintensivste Haustier?

Nein, ein Hund ist viel schlimmer.

Die Anzahl der ImkerInnen steigt. Die Anzahl der Bienenvölker nicht. Was ist deiner Meinung nach der Grund?

Die Alten hatten größere Imkereien, allerdings häufig auch größere Flächen leichter zu Verfügung. Das hat sich geändert (im städischen Bereich).

Was unterscheidet die neue Imkergeneration von der alten?

Die Nutzung von Youtube XD

Wie viel sollte ein Kilo Honig deiner Meinung nach kosten?

Mindestens 12€ eher mehr.

Gibt es ein Bienensterben oder nicht? Begründe bitte deine Meinung.

Ja, die Pestizide und Monokulturen belasten die Insekten im Allgemeinen.

Ist der/die ImkerIn der größte Feind der Bienen?

Nein, was soll der Quatsch.

Frage 3 ImkerInnen, bekomme 4 Antworten. Wieso ist das so in der Imkerei?

Bienen sind enorm Anpassungsfähig, alleine deshalb gibt es viele Wege zum Ziel.

Wie sieht sinnvoller Bienenschutz aus?

Verbot der Neonicotinoide und ähnlicher Insektizide.

Was empfiehlst du ImkerInnen, die neu beginnen?

Unbedingt einen erfahrenen Imker an die Seite nehmen, alleine stelle ich mir das schwirieg vor. Und: Kauft euch einen BiteAway(R). Nichts trübt die Stimmung an der Beuter mehr als ein Bienenstich. Damit aber lässt sich der Stich schnell vergessen.

Was denkst du über Hektar Nektar?

Klingt nach einem interessantem Projekt, ich hoffe das Projekt wird erfolgreich sein.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.