Markus B.
Markus B.
aus 3400 Klosterneuburg, Österreich
imkert seit 2016

Bienen leben miteinander in Dunkelheit auf engstem Raum. Trotzdem leisten sie unglaubliches für unsere Natur. Als Mensch ist es für mich nur sehr schwer vorstellbar, unter diesen Lebensbedingungen solch außergewöhnliche Leistungen zu erbringen.

Hallo! Ich bin Markus

Ich betreue 30 Bienenstöcke seit 2016.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die grösten Herausforderungen beim Imkern?

Zur Besserung der derzeitigen Situation. Der Honigbiene soll es wieder ermöglicht werden, sich selbständig in freier Wildbahn zu verbreiten und überleben zu können. Jede meiner Handlungen als Imker, aber auch als Mensch in meinem Alltag orientieren sich an diesem Oberziel.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

Durch das Lesen mehrer Bücher und Fachzeitschriften, sowie dem Besuch von Lehrveranstaltungen an der BOKU- Wien. Ich betreibe meine Imkerei neben meinem Landwirtschaftsstudium nun seit mehreren Jahren und bewirtschafte mittlerweile 30 Bienenvölker. In meiner Betriebsweise steht die Biene im Vordergrund: Klimadach, kompakte Brutnester, geschlossener Boden, nur notwendige Eingriffe, damit sich die Völker optimal entwickeln können.

Interview

Stell dich doch kurz vor!

Ich betreibe meine Imkerei neben meinem Landwirtschaftsstudium nun seit mehreren Jahren und bewirtschafte mittlerweile 30 Bienenvölker. In meiner Betriebsweise steht die Biene im Vordergrund: Klimadach, kompakte Brutnester, geschlossener Boden, nur notwendige Eingriffe, damit sich die Völker optimal entwickeln können.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Durch das Lesen mehrer Bücher und Fachzeitschriften, sowie dem Besuch von Lehrveranstaltungen an der BOKU- Wien.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.