Andreas Rittner

Andreas Rittner, 39 aus 57413 Rönkhausen, Deutschland
imkert seit 2017

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Die Leistungen die einzelne Bienen und in diesem Kontext der gesamte Bien im Laufe eines Jahres vollbringt fasziniert mich jedes Mal aufs Neue. Vom Einfliegen der einzelnen Bienen über die Kommunikation untereinander bis hin zur „Produktion“ der einzelnen Bienenprodukte die sich der Mensch mehr oder weniger zu Nutze macht.

Unterstützt durch
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Mein Nachbar hatte in den letzten Jahren zwei Bienenvölker und durch Gespräche über seine Bienen wurde mein Interesse geweckt. Vor 5 Jahren bin ich noch panisch vor Bienen weggelaufen aus Angst gestochen zu werden. Je mehr ich mich mit meinem Nachbarn über seine Bienen austauschte, umso grösser wurde mein Interesse und meine Faszination und so reifte der Gedanke, mir selbst die ersten Bienenvölker anzuschaffen. Im Jahr 2017 startete ich dann mit drei Ablegern.

Wieso imkerst du?

Wenn man mit offenen Augen unsere Natur betrachtet, muss man zwangsläufig feststellen, dass es immer weniger Insekten gibt, als dies z.B. noch in meiner Kindheit der Fall war. Aber die rückläufige Anzahl an Insekten ist ja lediglich „die Spitze des Eisbergs“. Die Insekten sind Nahrung für andere Tiere, welche auch ihrerseits wieder im Nahrungskreislauf eine Rolle spielen. Auch kann man feststellen, dass z.B. Obstbäume viel weniger Fruchte tragen als in der Vergangenheit, was natürlich im Kontext des Insektenrückgangs steht. Hier kann ich meinen kleinen Teil dazu beitragen der Natur ein wenig zurückzugeben. Natürlich versuche ich als Imker, denn Imkern ist nicht gerade günstig, durch den Verkauf von Bienenprodukten wenigstens die Kosten zu decken, allerdings nehme ich nur so viel, wie ich den einzelnen Völkern „abnehmen“ kann, ohne diese nachhaltig zu schädigen. Lieber weniger ertrag und ein gesundes Volk, als viel Ertrag der mit einer potentiellen Völkerschädigung einhergeht.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Als Imkerpate stand mir mein Nachbar zur Verfügung. Des Weiteren habe ich viel im Selbststudium erarbeitet. Als ausgebildeter Geisteswissenschaftler bin ich es gewohnt mich in mir fremde Themanbereiche einzuarbeiten und daher viel mir das Selbststudium im Kontext der Imkerei eher leicht.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.