Ellen Maurer

Ellen Maurer, imkert seit 2012

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Die Faszination liegt in dem wunderbaren Zusammenspiel zwischen der Natur und unseren Insekten. Dabei entdeckt man plötzlich jeden Tag etwas Spannendes in der Natur.

Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Die Natur und die Insekten haben mich als Biologielaborantin schon immer interessiert. Imkerei bedeutet für mich insbesondere, von den Bienen zu lernen. Der Blick auf die Vorgänge in der Natur, das Erwachen im Frühjahr, die Hochzeit der Blüte und die Vergänglichkeit im Herbst, nimmt man als Imker mit anderen Augen wahr.

Wieso imkerst du?

Weil es ein einzigartiges, naturnahes Hobby ist, bei dem man mit allen Sinnen genießen kann. Es ist faszinierend, wie die kleinen Honigsammler als Gemeinsachft (Volk) funktionieren. Den Moment zu erleben, wenn man den Bienestock öffnet und ein ganz besonderer warmer Duft aus Wachs und Honig emporsteigt, ist einzigartig.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Ein sehr erfahrener Imker hat mich ein ganzes Bienenjahr über bei seinen Bienen betreut. Viele von der Betriebsweise des Imkerpaten habe ich übernommen. Einiges habe ich von anderen Imkern abgeschaut. Eine gute Mischung hat mich zum eigenen Stil geführt. Auch den Austausch innerhalb des Imkervereins schätze ich sehr.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.