Hans-Jürgen D.
Hans-Jürgen D.
aus 53227 Bonn, Deutschland
imkert seit 1972

Als Jugendlicher habe ich die Bienen von unserem alten Küster übernommen und sie über 4 Jahre weitergepflegt, bis ich ins Studium ging. Meine Maximalzahl waren 8 Völker. Nun, da ich auf die Frühpension zusteuere, würde ich das alte Hobby gerne wiederaufleben lassen.

Hallo! Ich bin Hans-Jürgen

Ich betreue 0 Bienenstöcke seit 1972.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die grösten Herausforderungen beim Imkern?

Interesse an der Entwicklung der Völker, Dienstleistung für Umwelt und Natur. Es bleibt immer spannend. Bienen sind ein guter Indikator für die Gesundheit unserer Umwelt.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

Ein alter Imker, Mitgliedschaft im Bienenzuchtverein Untere Dill in Hessen. Ich arbeite mit einem kirchlichen Träger im Bereich der Entwicklungszusammenarbeti, Schwerpunkt Berufliche Bildung. Im Rahmen der landwirtschaftlichen Ausbildung ist in vielen Ländern Afrikas und Lateinamerikas bei Don Bosco (unser Partner vor Ort) die Imkerei ein wichtiger Ausbildungsbereich.

Interview

Welche ist die größte Herausforderung für ImkerInnen?

Varroa Milbe natürlich bekämpfen, Vermarktung: eine gesunde Relation zwischen Einnahmen und Ausgaben herstellen

Was lernen ImkerInnen genau?

Naturbeobachtung, Gelassenheit, arbeiten mit und nicht gegen die Natur

Wie hat sich deine Sicht auf die Natur geändert seit du ImkerIn bist?

Bewertung gesunder Lebensmittel

Wie nutzt du Vereine und wie ist der Zusammenhalt?

Bislang noch nicht, da Wiedereinstieg erst geplant

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Nein

Es gibt die Sorge, dass die Honigbienen Wildbienen vertreiben. Wie siehst du das?

Ich glaube, für beide gibt es je unterschiedliche Lebensräume, die sich aber überlappen. Eine professionelle Landwirtschaft erfordert auch eine professionelle Imkerei

Ältere ImkerInnen sollen angeblich ungern ihr Wissen teilen. Was denkst du darüber?

Ich habe selbst von einem alten Herrn gelernt... Das war die beste Form.

Sind Bienen das anstrengendste oder betreuungsintensivste Haustier?

Bei weitem nicht ...

Die Anzahl der ImkerInnen steigt. Die Anzahl der Bienenvölker nicht. Was ist deiner Meinung nach der Grund?

Hobbyimkerei

Was unterscheidet die neue Imkergeneration von der alten?

Keine Notwendigkeit der Gewinnerzielung

Ist der/die ImkerIn der größte Feind der Bienen?

Wir öffnen Lebensräume...

Frage 3 ImkerInnen, bekomme 4 Antworten. Wieso ist das so in der Imkerei?

Das Thema ist komplex und es gibt de facto auch meist nicht nur eine Option....

Was denkst du über Hektar Nektar?

Tolle Kommunikationsidee, gutes Fundraising und hoffentlich auch für möglichst viele eine konkrete Hilfe!

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.