Carina M
Carina M
aus 92367 Pilsach, Deutschland
imkert seit 2017

Bienen sind unglaublich interessante Lebewesen. Die ganze Organisation eines Volkes, die Zusammenarbeit und Verteilung von Aufgaben ist faszinierend... Auch die Leistung ist eine beachtliche - nicht umsonst sagt man "fleißige Biene".

Unterstützt von
Der neue lo%cc%88we der bayerischen
Imkerin

Hallo! Ich bin Carina

Ich betreue 4 Bienenstöcke seit 2017.
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Mein Name ist Carina und ich bin 27 Jahre alt. Nach einem Bundesfreiwilligendienst in Papua-Neuginea habe ich Lehramt für Mittelschule studiert und gleichzeitig den Bachelor und Master in Geographie gemacht. Mittlerweile arbeite ich als Lehrerin in einer Mittelschule. Neben dem Musizieren ist Gärtnern und Imkern meine große Leidenschaft.

Wieso imkerst du?

Ich imkere aus Interesse und Begeisterung an der Biene und dem Bienenvolk. Es ist wirklich faszinierend und ich lerne jedes Mal dazu. Auch leiste ich durch meine Tätigkeit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz, zur Bestäubung uvm.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Ich habe das Imkern mithilfe eines Imkerpaten gelernt, der mich zwei Jahre lang intensiv betreut hat und mir immer noch jederzeit für Fragen zur Verfügung steht.

Meine Aktivitäten

Whatsapp image 2020 12 28 at 11.00.37
Jan 2021
Die meiste Arbeit spielt sich jetzt drinnen ab

Die meiste Arbeit, die mit den Bienen zu tun hat, findet jetzt im Haus statt. Dazu gehören Werkstattarbeiten und die Arbeit mit dem Material rund um die Behausung der Biene. Ein Beispiel ist das Einschmelzen von überschüssigem Wachs, das sich im Laufe des Jahres gesammelt hat. Ein herrlicher Duft durchströmt dann das Haus.

20201225 110055 %282%29
Dez 2020
Leise rieselt der Schnee

Die Weihnachtszeit ist bekannt als "stade Zeit". Das gilt auch für das Imkerjahr. Im Winter wird es ruhig um die Bienenbehausung. Draußen schneit es. Im Inneren der Beute, in der warmen Stube, überstehen die Bienchen den Winter hoffentlich gut. Im Frühjahr kann das lebhafte Treiben dann wieder beginnen....

Whatsapp image 2020 12 28 at 11.10.01 %282%29
Dez 2020
Die Arbeit am Bienenvolk wird weniger…

Bereits ab dem Spätsommer wurden die Vorbereitungen für den Winter getroffen. Dann wird es zunehmend ruhiger mit der Arbeit am Bienenvolk. Es wird so wenig wie möglich eingegriffen. Mit zunehmender Kälte wird die Beute auch nicht mehr geöffnet, damit die Wärme im Inneren der Behausung nicht entweicht.

3 bienen eingew%c3%b6hnt h%c3%b6here qualit%c3%a4t
Sep 2020
Gut eingewöhnt...

Das Bienenvolk hat sich gut eingewöhnt. Auf dem Bild sind Bienen in unterschiedlichen Farben gut erkennbar. Es handelt sich um unterschiedliche Bienenrassen: Die Mehrheit der Bienen hat einen hellen Hinterleib, die sog. Buckfustbienen. Die wenigeren dunklen Bienen werden als Carnica-Bienen bezeichnet.

20200804 102503 1
Aug 2020
Die Ankunft der Bienen

Die Bienen wurden voller Spannung erwartet. Sie kamen gestern in aller Frühe an und durften dann ihr neues Zuhause beziehen. Der Tag war recht wechselhaft mit Regenschauern. Heute Früh bei strahlendem Sonnenschein war dann ordentlich Flugverkehr. Die Bienen lernen ihre neue Umgebung kennen und sind aktiv.

Ankunft der beute hektarnektar %282%29
Jul 2020
Vielen Dank an die Bayerische!

Ich durfte gerade die Beute in Empfang nehmen. Jährlich wird sie zehntausenden von Bienen eine Behausung bieten. Ein großer Dank an die Bayerische und HektarNektar. Ich kann mich sehr glücklich schätzen, eine der ImkerINNEN zu sein, die die Bayerische unterstützt und möchte mich für das Engagement ausdrücklich bedanken. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.