Christoph R.
Christoph R.
aus 9981 Kals am Großglockner, Österreich
imkert seit 2012

Es ist beeindruckend, die soziale Gemeinschaftsform in der das Bienenvolk lebt, zu beobachten. Da ist alles perfekt aufeinander abgestimmt. Jedes einzelne Bienenvolk trägt einem volkswirtschaftlichen Nutzen bei, welcher in die Milliarden Euros geht. Außerdem ist die Arbeit mit der Biene zutiefst entspannend, der perfekte Ausgleich zum Arbeitsleben und vermittelt einen Eindruck wofür unsere Natur imstande ist.

Unterstützt von

Hallo! Ich bin Christoph

Ich betreue 11 Bienenstöcke seit 2012.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die grösten Herausforderungen beim Imkern?

Die Imkerei ist für mich ein äußerst sinnvolles Hobby. Die Idee, mich mit der Imkerei zu beschäftigen kam mir wortwörtlich über Nacht. Am nächsten Tag unterhielt ich mich dann mit einem Bekannten, von dem ich wusste, dass er Bienen hält. Dieser schenkte mir gleich ein Volk. Seit diesem Tag bin ich begeisterter Imker.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

Gestartet habe ich mit einem Grundkurs, welcher mittlerweile Grundvoraussetzung für die Bienenhaltung. Unterstützt hat mich zusätzlich die ersten Jahre mein Imkerpate Johann Mattersberger, von welchen ich sehr viel Lernen konnte. Mittlerweile mache ich die Ausbildung zum "Facharbeiter Bienenwirtschaft". Dies ist ein einjähriger Lehrgang, welcher mit Facharbeiterprüfung endet. Von Beruf bin ich Softwareentwickler bei einem der größten Kühlgerätehersteller (Liebherr😁). Ich bin 53 Jahre alt, liebe die Natur und betreibe gerne Sport. Am liebsten gehe Wandern und (E-)Biken im Sommer. Schitouren mach ich im Winter.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.