Regina Hörtenhuber

Regina Hörtenhuber , 35 imkert seit 2017

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Seit meiner Kindheit bin ich fasziniert von den Bienen und habe voller Erstaunen immer beobachtet wie unser Nachbar seine Schwärme wieder eingefangen hat. Ein gewaltiges Naturschauspiel. Da ich ein sehr naturverbundener Mensch bin und Honig über alles liebe bzw. gerne auch ein entspannendes Honigmilchbad nehme, kam ich zu dem Entschluss selber mich der Thematik näher auseinander zu setzen und gerne mit einem Bienenvolk zu starten. So startet ich mit den Grundkurs und es folgten begeistert weitere. Im Sommer 2017 sollten dann meine ersten Bienchen einziehen, da aber auch die Geburt unserer Sohnes im Sommer erfolgte, verschoben wir das Projekt Biene. Nun ist mein Kleiner fast 1 1/2 Jahre alt, ich habe nun wieder etwas mehr Zeit für mich und es wird an der Zeit mein Vorhaben in die Realität umzusetzen. Nächstes Jahr 2019 starte ich mit meinem Praxisjahr direkt über den Landesverband und es wäre schön zuhause dies auch gleich auszuprobieren und zu lernen. Ich würde mich sehr über ein Startpaket bzw. Sponsoring freuen.

Über mich

Stell dich doch kurz vor: Wie bist du zur Imkerei gekommen?

Eigentlich schon als Kind durch das Wahrnehmen, Spüren und Beobachten von den Naturvorgängen und Wundern der Natur. Die Biene und ihr Volk hat mich schon immer gefesselt und neugierig gemacht. Die Erlebnisse und Beobachtungen bei meinem Nachbar.

Wieso imkerst du?

Um der Natur näher zu sein, in der Natur zu entspannen und den Bienen einen naturnahen Raum zu schaffen. Natürlich auch um den leckeren Honig zu genießen.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Durch Kurse im Imkereizentrum, durch das Schmökern der Fachliteratur und nächstes Jahr durch das praktische Kursjahr

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.