Alois P.
Alois P.
aus 8230 Hartberg, Österreich
imkert seit 2014

In der Theorie finde ich das soziale Gefüge der Bienen total faszinierend - man denke da nur an die Art der Kommunikation, das sozialverhalten beim Wärmen in der Wintertraube, ... Wenn ich zu meinen Bienenstände komme, tauche ich in eine andere Welt ein - eine Welt der Entschleunigung, des Staunens, des Summens, der faszinierenden Gerüche wenn man einen Bienenstock öffnet, ...

Hallo! Ich bin Alois

Ich betreue 15 Bienenstöcke seit 2014.
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Zu den Bienen bin ich über eine Arbeitskollegin und Freundin gekommen, die mich zu einem Grundkurs in der Imkerschule Wien überredet hat. Was soll ich sagen, die Faszination Bienen hat mich dann nicht mehr los gelassen. Das war auch der Grund dafür, dass ich die Facharbeiterausbildung in Wien gemacht habe und derzeit iauch im Meiserkurs sitze.

Wieso imkerst du?

Ich habe meine Bienen in der Steiermark stehen. Ein Teil davon steht in einer alten Parkanlage, mit Linden- und Kastanienbäumen, und der andere Teil steht am Masenberg auf einer Seehöhe von 1000 m mitten im Wald.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Den Grundkurs habe ich mit einer Arbeitskollegin und Freundin in Wien gemacht. Die nötige Praxismodule habe ich dann in der Steirischen Imkerschule in Graz absolviert. Gemeinsam mit Vereinskollegen habe ich dann den Facharbeitervorbereitungskurs besucht und im März 2018 die Facharbeiterprüfung abgelegt. Da ich noch mehr über die faszinierende Welt der Bienen und die Imkerein lernen möchte, absolviere ich derzeit der Meisterkurs in der Imkerschule Wien im Donaupark.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.