Wolfgang Kopecky

Wolfgang Kopecky, 63 aus 5061 Elsbethen , Österreich
imkert seit 2016

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Eigentlich alles. Ich tue mich eigentlich schwer nur von einem Aspekt oder Eigenschaft fasziniert zu sein. Sei es das Zusammenspiel oder das Auftanken beim Drohnenflug das Schlüpfen und Hupen der jungen Königin. Die Möglichketen des Bien sich zu heilen oder sich zu verteidigen. Das Einfliegen der Jungbienen. Der wirtschafliche Aspekt steht bei mir an zweiter Stelle.

Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Ende Mai mußte ich eine blühende Deutzie zurückschneiden. Tausende Bienen waren auf der Staude und sammelten Pollen und Nektar (heute weiß ich das). Wegen der Hitze machte ich die mit bloßem Oberkörper und die Bienen krabbelten auf mir herum ohne mich zu stechen. Da beschloss ich mehr darüber nach zu lesen. Im Jänner 2016 erinnerte ich mich daran und begann die Bienen und ihr Leben zu studieren. Ich war Infiziert, mein erstes Volk bekam ich am 11.04. 2016. Während der Heimfahrt fiel10cm Schnee vor meiner Bienenhütte. Ich hatte Sorgen um ‚meine‘ Bienen. Ging alles Gut.

Wieso imkerst du?

Liebe und Freude an der Bienen.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

In Kursen, Selbsstudium, Imkerpate, Austausch im Verein.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.