Michael K.
Michael K.
aus 48477 Hörstel, Deutschland
imkert seit 2016

Ich bin in jedem Jahr fasziniert, wie sich die Völker im Frühjahr entwickeln und welche Leistungen sie vollbringen. Eines der spannendsten Gebiete der Imkerei ist für mich die Königinnenvermehrung und die dazugehörige Selektion.

Hallo! Ich bin Michael

Ich betreue 20 Bienenstöcke seit 2016.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die größten Herausforderungen beim Imkern?

Die Imkerei ist in jedem Jahr anders, was bedeutet, dass es jedes Jahr neue Herausforderungen gibt. Diese können schlechte Witterungsbedingungen sein welche sich auf die Bienen und den Honig auswirken, oder auch die Behandlung der Völker gegen die Varroamilbe . Gerade diese Herausforderungen und die damit verbundene Abwechslung gefällt mir an der Imkerei. Denn es gibt nicht das eine richtige Rezept um gesunde und starke Bienenvölker zu haben.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

​Mein Name ist Michael Köster. Ich Imkere nun seit 2014 im Spannungsfeld zwischen Arbeit, Familie und Bienen. Da mich und meinem Vater die Imkerei sehr Interessiert hat, haben wir uns schnell auf eine Völkerzahl zwischen 40-50 eingependelt. Davon sind im besten fall immer 60% Wirtschaftsvölker (25-30 Stück) auf Zander und Zadant und der Rest Mini Plus zur Königinnen Vermehrung oder schwache Völker zum auflösen und Ablegerbildung. Wir Imkern mit Carnica- und Buckfastköniginnen, sodass wir verschiedene Trachten anwandern können und auf unterschiedliche Trachtverhältnisse reagieren können. Die "Zuchtmütter" werden nach unseren Kriterien ausgewählt und bewertet. Hier stehen Sanftmut, Schwarmträgheit und Honigleistung wie auch Honigstapelung im Vordergrund

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.