Daniel P.
Daniel P.
aus 14806 Preußnitz , Deutschland
imkert seit 2020

Das Zusammenspiel zwischen Insekt, Natur und Lebensmittel. Die Nachhaltigkeit der Natur.

Imker

Hallo! Ich bin Daniel

Ich betreue 1 Bienenstock seit 2020.
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Ich bin 37, Industrieelektriker, verheiratet, ein Kind, ein Hund, zwei Katzen, 3 Meerschweinchen, 2 Karnickel, 9 Hühner, 12359 Bienen. Ich liebe die Natur, bin aktiv im Tierschutz unterwegs, engagiere mich für soziale Einrichtungen wie die Tafel oder auch Projekte gegen Gewalt und Rechtsextremismus. Gehe auch gerne mal angeln. Seit diesem Jahr habe ich angefangen zu imkern, da ich sehr lange krank war und einen Ausgleich gesucht habe.

Wieso imkerst du?

Weil die Bienen unfassbar interessant sind! Es macht sehr viel Spaß die Bienen zu beobachten. Natürlich ist auch die Nachhaltigkeit und der Naturschutz ausschlaggebend. Ein erstaunlicher Nebeneffekt: man lernt sehr viel Pflanzen, wann sie blühen und wem sie nutzt.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Ich wurde durch einen Freund infiziert. Ihm habe ich fortan geholfen, in einem Imkerverein eingetreten, einen Paten gesucht, Bücher studiert und dieses Jahr dann das erste eigene Volk gekauft.

Interview

Welche ist die größte Herausforderung für ImkerInnen?

Jedes Volk ist anders und möchte anders behandelt werden.

Was lernen ImkerInnen genau?

Den Umgang mit den Bienen. Artgerechte Haltung, Nachhaltigkeit, Hygiene, etc...

Wie hat sich deine Sicht auf die Natur geändert seit du ImkerIn bist?

Sie hat sich sehr geändert! Der Garten wurde Bienengerecht umgestaltet. Die Sicht auf die Natur hat sich komplett gewandelt.

Wie nutzt du Vereine und wie ist der Zusammenhalt?

Ich würde gerne mehr mit dem Verein machen, leider ist es aufgrund von Corona derzeit etwas schwieriger. Der Zusammenhalt ist grandios. Viele Altimker lassen mich gerne hospitieren.

Was kostet der Start in die Imkerei und was der laufende Betrieb?

Das kann man so pauschal nicht beantworten. Mit allem drum und dran von der Beute bis zum Honigglas sind es sicherlich 3000€. Ich habe allerdings nur das nötigste und investiere nach und nach.

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Nein! Ich verfolge keinen kommerziellen Erfolg. Der Honig wird verschenkt oder dem Tierschutz zu Verfügung gestellt, welche ihn dann verkaufen.

Es gibt die Sorge, dass die Honigbienen Wildbienen vertreiben. Wie siehst du das?

Ich denke nicht, das dieses Fall Eintritt, da Honigbienen ohne Menschen absterben.

Ältere ImkerInnen sollen angeblich ungern ihr Wissen teilen. Was denkst du darüber?

Das kann ich absolut nicht bestätigen. Ich kann verschiedene Altimker immer fragen. So wird das wissen und die Erfahrung weitergegeben.

Sind Bienen das anstrengendste oder betreuungsintensivste Haustier?

Nein! Es ist Zeitintensiv aber nicht anstrengend!

Die Anzahl der ImkerInnen steigt. Die Anzahl der Bienenvölker nicht. Was ist deiner Meinung nach der Grund?

Es sterben zu viele Völker durch „Just for Fun-Imker“. Diese handeln oft ohne jegliche Vorkenntnisse, kein Buch gelesen, keinen Paten, etc...

Was unterscheidet die neue Imkergeneration von der alten?

Sie verlassen gerne mal die ausgetreten Pfade und probieren gerne auch mal andere Methoden oder Systeme.

Wie viel sollte ein Kilo Honig deiner Meinung nach kosten?

Nichts! Es gehört der Natur!

Gibt es ein Bienensterben oder nicht? Begründe bitte deine Meinung.

Es gibt das Bienensterben. Aber nur bedingt ist die Landwirtschaft schuld. Es gibt Krankheiten, Parasiten, uvm.

Ist der/die ImkerIn der größte Feind der Bienen?

Manchmal!

Frage 3 ImkerInnen, bekomme 4 Antworten. Wieso ist das so in der Imkerei?

Das ist immer so! Frage mal einen Hundetrainer nach Methoden oder Mitmenschen was das beste Auto ist.

Wie sieht sinnvoller Bienenschutz aus?

Informieren, erklären, aufklären, handeln

Was empfiehlst du ImkerInnen, die neu beginnen?

Ein Jahr lang bei verschiedenen Altimkern hospitieren! Zusehen, zuhören und viele Fragen stellen. Viele Bücher lesen. Auf keinen Fall einfach eine Beute kaufen und loslegen. Das geht zu 100% schief.

Was denkst du über Hektar Nektar?

Prima Idee! Hoffe es folgen viele der Unterstützung

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.