Die Bienen sind fleißig

Jun 2021

Das Bienenjahr ist in vollem Gange. Meine beiden Völker sind fleißig und voller Tatendrang. Die Königinnen stiften , die Arbeiterinnen bauen neue Mittelwände aus, pflegen Brut und sammeln Pollen und Nektar. Im Umkreis blühen gerade die Rapsfelder, ein paar Phacelia Felder und viele Obstbäume.
An den Flugbrettern ist Hochbetrieb der Sammlerinnen.
In den Honigräumen füllen sich die Rähmchen, es ist so einiges los.

Eines der beiden Völker ist in Schwarmstimmung gekommen, das muss ich nun engmaschiger kontrollieren. Um die Schwarmlust zu besänftigen habe ich einen Ableger gebildet.
Auch den werde ich in den nächsten Wochen engmaschig betreuen und sowohl Varroa Vorsorge betreiben als auch zufüttern.

Ich bin gespannt wie viel Honig meine Bienen dieses Jahr sammeln.

Das könnte dich auch interessieren

Jul 2021

Heute kam das neue Bienenvolk an

Einen ganz herzlichen Dank an PEZ! Heute kam das neue Bienenvolk an, gut verpackt in einem Karton. Direkt nach der Ankunft habe ich sie erst mal in den Schatten gestellt, damit sie sich von der Fahrt erholen können. Ein paar Stunden später habe ich sie in ihr neues Zuhause umgesetzt. Die Rähmchen sind mit etwas Honigvorrat, Brut, einer wunderschönen weiß markierten Königin und den Arbeiterbienen und ein paar Drohnen besetzt. Die Bienen haben den Umzug sehr gelassen mitgemacht und sich danach die neue Umgebung angeschaut und sich eingeflogen. Morgen werde ich das Flugloch beobachten und schauen ob sie fliegen. Die Vorräte sind zunächst ausreichend, ich werde in ein paar Tagen nachsehen wie die Vorräte aussehen und ob die Entwicklung der Brut gut voran geht. Bei meinen anderen Völkern ist Hochsaison. Es wird fleißig Honig und Pollen gesammelt und Brut heran gezogen. Beide alten Völker haben jetzt drei Zargen zur Verfügung und sowohl den Brut-als auch den Honigraum gut gefüllt. Der Honig ist noch nicht ausreichend verdeckelt, bis zur Ernte muss ich noch Geduld haben. Ich schätze in einer Woche lohnt es sich mit dem Refraktometer den Wassergehalt zu messen. Vielleicht ist er dann reif. Bei meinem neu gebildeten Ableger ist auch alles in bester Ordnung. Zusätzlich zur Blütezeit habe ich Futterbrot aus Honig und Puderzucker gegeben das die Bienen gerne angenommen haben. Inzwischen konnte der Ableger ausreichend Vorräte anlegen. Bei meiner letzten Kontrolle konnte ich auch Brut und Larven sowie Stifte sehen und habe zu meiner riesigen Freude eine wunderschöne junge Königin entdeckt. Der Ableger hat es also geschafft sich eine Königin zu ziehen. Dem Ableger habe ich zusätzliche Mittelwände gegeben und freue mich schon das nächste Mal hinein zu schauen.
Erfahre mehr
Mai 2021

Eine Biene als Vorbote

Die Vorfreude auf das neue Volk wächst, eine Biene ist als Vorbote schon angekommen. Meine beiden anderen Völker konnten in den letzten Tagen fleißig Pollen und Nektar sammeln und waren sehr aktiv. Am Flugbrett war viel Flugbetrieb zu beobachten. In den nächsten Tagen werde ich hier auf Schwarmtrieb kontrollieren und neue Rähmchen einhängen um Platz für die wachsenden Völker zu geben. Nachtrag: Das nasse Wetter der letzten Mai Wochen hat die neu angelegten Vorräte schwinden lassen. Die Königinnen meiner beiden Völker stiften beide eifrig. Damit das trotz kalt-nassem und windigem Wetter so bleibt habe ich schon ausgebaute, leere Mittelwände eingehangen und beide Völker erweitert und mit Futterbrot zugefüttert. So ist Platz für die wachsenden Völker und ausreichend Futter verfügbar und hoffentlich noch kein Schwarmtrieb vorhanden. Schwarmzellen konnte ich bisher zumindest nicht finden. Jetzt hoffe ich auf besseres Wetter damit die Bienen wieder Pollen und Nektar sammeln können. Das ist nicht nur für den bei mir als Imkerin begehrten Honig sondern auch für den Bienennachwuchs wichtig.
Erfahre mehr
Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.