Die Beute ist da!

Mär 2023

Diese Woche ist die Bienenbeute eingetroffen! Zander-Flachzarge (Honigraum) und Jumbo für den Brutraum, wie auch meine anderen Bienestöcke. Ich finde Jumbo-Zargen sind für die Bienen die Beste Wahl da sich durch den gegebenen Platz die Brut sehr gut entwickeln kann.
Um die Beuten vor der Witterung zu schützen streiche ich diese mit wasserbasiertem, ökologischen Holzöl.
Das Sponsoring-Schild ist auch shcon montiert. Danke #ARCOTEL für die neue Bienenbehausung! #projekt2028

Das könnte dich auch interessieren

Jul 2024

fleißige Bienen

Ende Juni habe ich geerntet. Dafür sind einige Vorbereitungen notwendig. Ein bis zwei Tage vor der Ernte werden so genannte Bienenfluchten zwischen Brut- und Honigraum eingesetzt. Das Sind einseitige Sperren. Die Bienen kommen aus den Honigräumen in den Brutraum aber nicht umgekehrt. Das erleichtert die Ernte enorm da die Honigwaben mit weit weniger Bienen besetzt sind. Die in den Honigzargen verbliebenen Bienen blase ich mit einem Laubbläser aus den Honigzargen, das finde ich Bienenschonender als alle Rähmchen abzukehren und es geht auch wesentlich schneller. Da ich selbst keinen Verarbeitungsraum mit Schleuder habe miete ich diesen Raum bei einem Wiener Bienenfachgeschäft. Dort ist alles vorhanden was man braucht. Entdeckelungstisch, Werkzeug undHonigschleuder. Und auch sehr praktisch. Die Grundreinigung nach dem schleudern ist in den Mietkosten dabei. Heuer waren die Bienen sehr fleissig, ich hatte eine gute Ernte. Ist der Honig einmal in Kübel abgefüllt wird bei dem Honig über zwei Wochen noch abgeschäumt, also die verbleibenden Schwebstoffe abgeschöpft. Danach läuft der Honig nochmal durch drei unterschiedlich feine Siebe bis er in Gläser abgefüllt wird.
Erfahre mehr
Jun 2024

Erntezeit

Die Honigzargen füllen sich, bei manchen Völkern sind schon 4 Zargen voll. Ende Juni werde ich ernten. Da ich keinen eigenen Verarbeitungs- und Schleuderraum habe miete ich mich bei Mio`s Bienewelt einen Tag ein der seinen voll ausgestatteten Verarbeitungsraum vermietet. Am Tag vor der Ernte setze ich so genannte Bienenfluchten ein, das ist eine Barriere mit der die Bienen nicht mehr in, aber aus dem Honigraum kommen können. Das dauert ca. 1 Tag bis die meisten Bienen aus den Honigräumen abgewandert sind. Die Honigzargen transportiere ich zu Mio, entdeckele die Honigrähmchen und schleudere sie aus. Dur mehrere Siebe wird der Honig von Fremdkörpern wie Wachsresten gefiltert und vorerst in Kübel und dann in Gläser gefüllt. Die leeren Honigzargen bringe ich retour um die Bienen den Resthonig ausschlecken zu lassen.
Erfahre mehr
Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.