Der ruhigere Teil des Bienenjahrs?

Nov 2021

Die Temperaturen wären kälter und die Bienenvölker machen es sich in ihren Behausungen gemütlich.
Einige warme Tage gab es noch im November, die die Bienen genutzt haben, um noch einmal auszufliegen und sich an den letzten blühenden Pflanzen noch einmal zu bedienen.
Die Arbeit an den Bienen selbst wird weniger - es ist Varroa weiter zu kontrollieren und gegebenenfalls mit einer Oxalsäure-Verdampfungsbehandlung einzugreifen. Futterstand kontrollieren, und falls notwendig nachzufüttern.

Doch der nächste Frühling wartet schon und da ich im September nochmal Zuwachs durch einen Schwarm und von Arctotel freundlicherweise ein weiteres Volk bekommen werde, heißt es im Winter die Bienenwohnungen fertig zu machen, um den Bienen einen bestmöglichen Start im Frühling zu ermöglichen.
Bienenwohnungen zusammenbauen, Rähmchen vorbereiten und Mittelwände einlöten steht in den nächsten Monaten an.

Das könnte dich auch interessieren

Apr 2022

Saisonbeginn

Die Honigräume sind aufgesetzt nach der ersten Kälteperiode, aber mit der Honigzeit startet auch die Schwarmzeit. Die wöchentliche Kontrolle mache ich mit der Kippkontrolle, bei der ich den Honigraum absetze und dann die Brautraumzarge ankippe und von unten nach Schwarmzellen suche. Da ich mit Flachzargen arbeite muss ich eine Brutzarge danach nochmal absetzen und nochmal ankippen. Da dass doch einiges an Arbeit ist, möchte ich ab diesem Jahr zumindest ein Volk auf Vollzargen führen um zu schauen, ob hier der Aufwand weniger ist. Leider habe ich auch gleich einige in einem meiner Völker gefunden. Als Gegenmaßnahme habe ich das betroffene Volk geschröpft und einen Ableger erstellt. Leider hat das die Schwarmstimmung nicht ausreichend gedämpft, so dass ich die Woche drauf noch einen Ableger erstellt habe. Mein aktueller Völkerstand ist daher 3 Wirtschaftsvölker (eins ist Schwarmstimmung) und 2 Ableger. Die Schwarmzeit ist eine Materialschlacht und vielleicht muss ich nochmal etwas nachbesorgen und mich unter Umständen nach einem zweiten Standplatz umsehen 😅 Mal sehen was die weiteren Monate bringen, ich halte euch auf dem Laufenden!
Erfahre mehr
Mär 2022

Saisonstart, schlechte und gute Nachrichten

Zu aller erst die schlechte Nachricht: Der letztes Monat aufgesetzte Schwächling hat es nicht geschafft. Es war nach dem Aufsetzen nochmal recht kalt oder vielleicht habe ich beim aufsetzen die Königin verloren oder zerquetscht. Auf jeden Fall war bei der Kontrolle Anfang März keine Brut und keine Königin mehr oben, worauf ich die Beute oben heruntergenommen und die restlichen Bienen in das Volk darunter abgekehrt habe. Damit habe ich dieses Jahr 1 Volk von 4 über den Winter leider verloren. Den Verlust plane ich aber mit einem Ableger wieder auszugleichen. Der März hat Anfangs mit wärmeren Temperaturen aufgewartet, die mich und Bienen hat das nach draußen gelockt haben. Die Bienen haben sich an den hauseigenen Marillenblüten gelabt, während ich die neuen Behausungen mit Leinölfirnis gestrichen habe. Der Frühling kann kommen, leider wird es laut Wetterbericht nochmal kalt, also weiter den Futtervorrat im Auge behalten, aber der Winter ist vorbei!
Erfahre mehr
Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.