Bienenstock-√úbersiedelung ūüźĚ

Okt 2023

Aus Platzgr√ľnden wurde es notwendig, einen Bienenstock umzusiedeln. Da unsere Bienenst√§nde nur 2km Luftlinie voneinander entfernt sind, ist es nicht m√∂glich, die St√∂cke einfach zum anderen Platz zu bringen. Da der Flugradius der Bienen 3km (und mehr) betr√§gt w√ľrden die Flugbienen an ihren alten, bekannten Standort zur√ľckkehren.
Aus diesem Grund haben wir unser Bienenvolk am sp√§ten Abend (als schon alle Bienen zu Hause waren) sicher eingepackt und vor√ľbergehend in eine Nachbargemeinde transportiert. Dort werden sie jetzt ca. 3 Wochen auf Sommerfrische sein. Dann k√∂nnen wir sie an den gew√ľnschten neuen Platz stellen, wo sie sich erneut einfliegen werden. Das machen sie um sich die neue Umgebung gut einzupr√§gen und so sp√§ter wieder sicher vom Sammeln heimfinden.
Mittlerweile ist der Bienenstock an seinem finalen Standort angekommen (siehe Bild 4 und Bild 5).

Sonja Gaugusch
aus Gaal
Unterst√ľtzt von

Das könnte dich auch interessieren

Jul 2024

Honigernte Vorbereitung - BienenfluchtūüźĚ

Um wie geplant am Wochenende Honig zu schleudern, haben wir Donnerstag am Abend die Bienenfluchten eingelegt. Bei der Bienenflucht handelt es sich um eine Art Schleuse, die es den Bienen nur erlaubt sich in eine Richtung zu bewegen. Wir legen diese zwischen Brut- und Honigzargen ein. So werden die zu schleudernden Honigr√§hmchen weitestgehend ‚Äěbienenfrei‚Äú und k√∂nnen f√ľr den Imker als auch f√ľr die Bienen stressfrei entnommen werden.
Erfahre mehr
Jul 2024

Neue Hektar Nektar Bienen angekommen ūüźĚ

Die neuen Hektar Nektar Bienen sind gut angekommen. Wir haben den Kunstschwarm mit Reinzuchtk√∂nigin in die vorab vorbereitete Bienenbeute eingeschlagen, den K√∂niginnenk√§fig aufgebrochen und das neue Volk mit Zuckerwasser gef√ľttert. Ein Kunstschwarm wird beim Imker durch Schr√∂pfen eines oder mehrerer starker V√∂lker gebildet. Diesem neuen Volk wird eine Bienenk√∂nigin und ein paar Begleitbienen in einem Zusetzk√§fig zugesetzt. Dieser K√§fig ist mit Futterteig verschlossen. Dieser K√§fig wird zwischen die mit Mittelwandr√§hmchen hineingeh√§ngt. W√§hrend sich die Bienen von au√üen und innen durchfressen, lernen sich die Bienen und die K√∂nigin anhand des Geruchs kennen. Nach ein paar Tagen haben wir den Zusatzk√§fig entfernt und kontrolliert ob die K√∂nigin angenommen wurde. Da die Bienen flei√üig fliegen, Pollen eintragen werden und auch bereits Brut vorhanden ist, hat alles wie gew√ľnscht funktioniert.
Erfahre mehr
Wir ben√ľtzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erh√∂hen. Wenn du auf ‚ÄěIch akzeptiere‚Äú klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst nat√ľrlich sp√§ter deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder √§ndern.