Bienenfütterung 20 KG Zucker pro Volk

Sep 2023

Nachdem ich Honig entnommen habe, muss ich natürlich per Fütterung dafür sorgen, dass meine Bienen (5 Völker) trotzdem genug Futter haben um den Winter und das Frühjahr zu überstehen ohne zu verhungern.
Ich setze dafür eine Zuckerlösung ein (50% Zucker 50% Wasser).
Die Lösung wird in einem lebensmittelechten Eimer angerührt. D. H. zuerst Zucker 8 KG in Eimer einwiegen (Bild1+2), Wasser 8 Liter zufügen (Bild3+4) und umrühren. Beim Füttern wird die Lösung mit Messbecher entnommen (Bild5).

Ich setze 3 Arten von Füttergeräten ein.
Futtertasche Bild 6 + 7
Waschtrog aus Plastik Bild 8 +9
Aufsatzfütterer aus Holz Bild 10 +11

Der Aufsatzfütterer ist am besten aber auch am teuersten.

Alle 2 Tage wird gefüttert, bis jedes Volk 20 KG Zucker bekommen hat. Meine 5 Völker bekommen also 100 kg Honig. Bis 2021 habe ich Biozucker verwendet. Da sich der Preis inzwischen vervierfacht hat setze ich nun normalen Haushaltszucker ein. Aktuelle für 1,19€ das Kilo. Macht also 119 €! Ich habe in diesem Jahr nur 8 KG Honig geerntet. Ratet mal was ich für ein Kilo Honig verlangen müsste, falls ich ihn verkaufen würde?
Für mich ist es aber Hobby und wird nur selbst vertilgt oder verschenkt.

Das könnte dich auch interessieren

Jul 2024

Honig Schleudern

Nachdem meine Bienen während meines Urlaubs im Mai ausgeraubt wurden, befürchtete ich schon, dass es dieses Jahr keinen Honig gibt. Aber Anfang Juli habe ich dann doch etwas gefunden. Immerhin 5 fast volle Honigräume konnte ich entnehmen. Ein halber Honigraum sogar von den "neuen Hellmabienen". Ich bringe die Honigräume dazu bei mir in einen gekachelten Kellerraum mit Wasseranschluss. Dort steht meine Schleuder und das Entdeckelungsbesteck. Vor dem Entdeckeln sieht eine Honigwabe aus wie auf Bild 1. Danach wie auf Bild 2. 4 entdeckelte Rähmchen werden in die Honigschleuder gesteckt (Bild3) und das Ergebnis kann dann aus der Schleuder über ein Sieb abgefüllt werden (Bild 4 + Video). Entweder in ein anderes Gefäß mit Auslass (Hobbock) um im Anschluss in Gläser abzufüllen oder (wie in meinem Fall) in einen lebensmittelgeeigneten Eimer (Bild5), da ich den Honig im nächsten Schritt rühren möchte um cremigen Honig zu erhalten. Ist alles geerntet, gebe ich alle Gerätschaften und die geschleuderten Rähmchen ins Freie, um meine Bienen einen Teil des geraubten Honigs wieder zukommen zu lassen. Danach werden alle beraubten Völker mit Zuckerwasser gefüttert.
Erfahre mehr
Jun 2024

Die Bienen sind gekommen - Danke Hellma

Am Freitag 7.6.2024 kamen die neuen Bienen im Tiertransportkarton mit GLS an. Danke Hellma! Eine Nacht haben Sie dann im Keller verbracht um sich zu beruhigen. Am nächsten Tag gingen Sie im Karton Richtung Beute, die von mir entsprechend vorbereitet worden war. Im Karton, 5 Dadant-Rähmchen, 2 davon mit Brut, und alle gut mit Bienen bestückt. An einem Rähmchen hängt ein Königinnenkäfig mit einer Königin und einigen Arbeiterinnen. Alles zusammen ist mit einem Netz gesichert. Nachdem die meisten Bienen mit der Königin in die Beute verbracht wurden wird der Rest aus Karton und Netz in die Beute geschüttelt. Die restlichen Bienen ziehen nach und nach von selbst in die Beute ein. 2 Stunden später haben sich alle beruhigt. Nun noch den Königinkäfig geöffnet und der normale Tag eines Bienenvolkes hat begonnen. Ich bin gespannt wie sich das Volk entwickelt. 5
Erfahre mehr
Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.