PROJEKT 2028

Wenn man die Anzahl von Bienenvölkern erhöhen möchte, gilt es folgende Probleme zu lösen: 1. Woher kommen die Bienen? 2. Wie transportiert man die Bienen zum Imker? 3. Welchem Imker gibt man diese zur Obhut? 4. Was haben die Unterstützer davon?

PROJEKT 2028 läuft noch

  • Tage
    0
  • Stunden
    0
  • Minuten
    0
  • Sekunden
    0
Wir wollen
+10%
mehr Bienen

Das ist PROJEKT 2028!

Wir von Hektar Nektar haben PROJEKT 2028 ins Leben gerufen. Wir vernetzen mit unserer Bienenschutz-Initiative ImkerInnen, BienenfreundInnen und Unternehmen.

Ziel ist es, die Bienenpopulation innerhalb der nächsten zehn Jahre um zehn Prozent zu steigern. Diese ambitionierte Vision erreichen wir nur, wenn möglichst viele Menschen mitmachen.

PROJEKT 2028 gibt es zum einen für Unternehmen. Sie können direkt in ImkerInnen investieren und sie mit einem Bienenvolk ausstatten. Zum anderen ermöglicht es PROJEKT 2028 auch, dass Privatpersonen mit Honig-Abonnements ImkerInnen unterstützen.

Das ist PROJEKT 2028!

Wie funktioniert PROJEKT 2028?

PROJEKT 2028 sucht UnterstützerInnen!

PROJEKT 2028 funktioniert, weil es Menschen gibt, denen die Biene wichtig ist. Du kannst genauso Teil haben an der Unterstützung, wie ein Unternehmen.

Erzähl uns ein bißchen was über dich

Beantworte ein paar Fragen zu dir und deiner Erfahrung mit Bienen. Du hast noch keine abgeschlossene Imker-Ausbildung? Kein Problem – auch wenn du zu einem späteren Zeitpunkt eine Imkerschule besuchst, kannst du dein Profil um das Ausbildungszeugnis ergänzen und qualifizierst dich damit für PROJEKT 2028.

Wir organisieren PROJEKT 2028

Hektar Nektar als Initiator der Bienenschutz-Initiative PROJEKT 2028 vernetzt UnterstützerInnen mit regionalen ImkerInnen und versorgt sie mit gesunden Bienen.

Unsere Vision

Wir stärken nicht nur die Imkerei und steigern die Wertschätzung der Bienen und ImkerInnen gegenüber, sondern vergrößern die Bienenanzahl mit PROJEKT 2028 messbar!

Wie möchtest du PROJEKT 2028 unterstützen?

Bienenfreunde

Werde PROJEKT 2028-Bienenpat*in

Dein Beitrag fließt in die Aufzucht von Bienenvölkern und in geprüfte Initiativen zum Schutz von Wildbienen. Ab EUR 30 bedanken wir uns mit leckerem Honig!

Unternehmen

Bienenvölker am Firmengelände oder -dach

Stocken Sie Ihre Belegschaft auf und engagieren Sie fleißige Bienen für Ihr Unternehmen – im wahrsten Sinne des Wortes!

ImkerInnen

Werde PROJEKT 2028-Imker*in

Nur du weißt, wie man Bienen betreut und vermehrt. Werde PROJEKT 2028-HeldIn und einer unserer Imkluencer!

Blog-News

Montag, 29. März 2021, 00:00

VAV-Vorstandvorsitzender Rabe: „Unsere gesellschaftliche Verantwortung, mit Weitsicht nachhaltig zu wirtschaften“

Anfang März konnten wir einen neuen Partner gewinnen, die VAV ist das erste Versicherungsunternehmen in Österreich, das sich an PROJEKT 2028 beteiligt. Die VAV hat sich für Bienen im „Home Office“ entschieden. Demnächst summen also bei fünf ausgewählten PROJEKT-Imkerinnen jeweils rund 50.000 Bienen im Namen der Versicherung von Blüte zu Blüte und sorgen für regionale Bestäubung.
Mittwoch, 31. März 2021, 00:00

„Ressourcen sind nicht unerschöpflich“ – Warum Think! auf Nachhaltigkeit und Bienenschutz setzt

Unser Partner Think! Schuhe ist ein Pionier in Sachen Nachhaltigkeit. Von Beginn an, also seit mittlerweile 30 Jahren, setzt Think! bei der Herstellung seiner Schuhe auf Achtsamkeit entlang der gesamten Produktionskette. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen und faire Arbeitsbedingungen sind ein wichtiger Teil der Philosophie des Unternehmens.
Mittwoch, 14. April 2021, 00:00

Bienenhaltung als Beitrag zum Klimaschutz? - Bienenforscher Jürgen Tautz im Interview

Jürgen Tautz, einer der renommiertesten Bienenforscher im deutschen Sprachraum, hat mit „Die Sprache der Biene“ sein jüngstes Werk vorgelegt. Für Laien und Profis unterhaltsam und verständlich aufbereitet beleuchtet Jürgen Tautz in diesem Buch nicht nur die faszinierende Tanzsprache des kleinen Insekts, sondern befasst sich auch mit weiteren spannenden Phänomenen im Informationsaustausch zwischen Bienen.
Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.