PROJEKT 2028

Wenn man die Anzahl von Bienenvölkern erhöhen möchte, gilt es folgende Probleme zu lösen: 1. Woher kommen die Bienen? 2. Wie transportiert man die Bienen zum Imker? 3. Welchem Imker gibt man diese zur Obhut? 4. Was haben die Unterstützer davon?

PROJEKT 2028 läuft noch

  • Tage
    0
  • Stunden
    0
  • Minuten
    0
  • Sekunden
    0
Wir wollen
+10%
mehr Bienen

Das ist PROJEKT 2028!

Wir von Hektar Nektar haben PROJEKT 2028 ins Leben gerufen. Wir vernetzen mit unserer Bienenschutz-Initiative ImkerInnen, BienenfreundInnen und Unternehmen.

Ziel ist es, die Bienenpopulation innerhalb der nächsten zehn Jahre um zehn Prozent zu steigern. Diese ambitionierte Vision erreichen wir nur, wenn möglichst viele Menschen mitmachen.

PROJEKT 2028 gibt es zum einen für Unternehmen. Sie können direkt in ImkerInnen investieren und sie mit einem Bienenvolk ausstatten. Zum anderen ermöglicht es PROJEKT 2028 auch, dass Privatpersonen mit Honig-Abonnements ImkerInnen unterstützen.

Das ist PROJEKT 2028!

Wie funktioniert PROJEKT 2028?

PROJEKT 2028 sucht UnterstützerInnen!

PROJEKT 2028 funktioniert, weil es Menschen gibt, denen die Biene wichtig ist. Du kannst genauso Teil haben an der Unterstützung, wie ein Unternehmen.

Erzähl uns ein bißchen was über dich

Beantworte ein paar Fragen zu dir und deiner Erfahrung mit Bienen. Du hast noch keine abgeschlossene Imker-Ausbildung? Kein Problem – auch wenn du zu einem späteren Zeitpunkt eine Imkerschule besuchst, kannst du dein Profil um das Ausbildungszeugnis ergänzen und qualifizierst dich damit für PROJEKT 2028.

Wir organisieren PROJEKT 2028

Hektar Nektar als Initiator der Bienenschutz-Initiative PROJEKT 2028 vernetzt UnterstützerInnen mit regionalen ImkerInnen und versorgt sie mit gesunden Bienen.

Unsere Vision

Wir stärken nicht nur die Imkerei und steigern die Wertschätzung der Bienen und ImkerInnen gegenüber, sondern vergrößern die Bienenanzahl mit PROJEKT 2028 messbar!

Wie möchtest du PROJEKT 2028 unterstützen?

Bienenfreunde

Werde PROJEKT 2028-Bienenpat*in

Dein Beitrag fließt in die Aufzucht von Bienenvölkern und in geprüfte Initiativen zum Schutz von Wildbienen. Ab EUR 30 bedanken wir uns mit leckerem Honig!

Unternehmen

Bienenvölker am Firmengelände oder -dach

Stocken Sie Ihre Belegschaft auf und engagieren Sie fleißige Bienen für Ihr Unternehmen – im wahrsten Sinne des Wortes!

ImkerInnen

Werde PROJEKT 2028-Imker*in

Nur du weißt, wie man Bienen betreut und vermehrt. Werde PROJEKT 2028-HeldIn und einer unserer Imkluencer!

Blog-News

Sonntag, 13. Juni 2021, 00:00

Nachhaltigkeit: "Sinnmaximierung im eigenen Unternehmen zum Wohle aller"

Die Simacek Facility Management Group ist eine unserer Partner*innen im PROJEKT 2028 und setzt Maßstäbe mit ihrer Nachhaltigkeitstrategie. Für Simacek ist verantwortungsbewusstes Wirtschaften zentral in die Unternehmens-DNA eingeschrieben und so kann das Unternehmen als Best Practice für andere dienen. Ina Pfneiszl, Head of CSR & Corporate Marketing bei Simacek, hat uns einen Einblick in die CSR-Strategie eines der größten Facility Managers Österreichs gegeben.
Mittwoch, 23. Juni 2021, 00:00

"Wer Gutes tut, darf auch darüber sprechen"

Immobilienbranche und Nachhaltigkeit? Wie geht das zusammen? Nikolaus Lovrek, Head of Marketing DACH von MyPlace Selfstorage, erklärt im Gespräch, wie ein Unternehmen, das im Immobiliensektor tätig ist - der ja nicht gerade für seine Klimafreundlichkeit bekannt ist - seine gesellschaftliche Verantwortung wahrnimmt und auf Nachhaltigkeitsmaßnahmen setzt und wie die aktuell 165 Mitarbeiter*innen in die CSR-Strategie eingebunden werden.
Donnerstag, 29. Juli 2021, 00:00

Klimawandel: Gefahr für Wild- und Honigbienen

Dass der Klimawandel längst Realität ist, leugnet mittlerweile fast niemand mehr. Auch Mitteleuropa ist immer öfter mit Wetterextremen konfrontiert. Milde Winter, heiße Sommer, Trockenheit, Starkregen, Unwetter. Das alles ist nicht nur besorgniserregend, sondern hat auch ganz konkrete Auswirkungen auf unsere Bienen, auf Wildbienen wie Honigbienen.
Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.