Stefan K.
Stefan K.
aus 04318 Leipzig, Deutschland
imkert seit 2019

An Bienen lernt man Gelassenheit.

Unterstützt von
Takkologo curvy rgb 72 %281%29
Imker

Hallo! Ich bin Stefan

Ich betreue 3 Bienenstöcke seit 2019.
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Wir sind eine junge vierköpfige Familie, die nebenbei eine Streuobstwiese im schönen Unstruttal bewirtschaftet. Der Erhalt der Kulturlandschaft und die Pflege der verschiedenen alten Obstsorten liegen uns sehr am Herzen.

Wieso imkerst du?

Unsere 50 Obstbäume wollen bestäubt werden. Die Streuobstwiese bietet den Bienen das ganze Jahr über genügend Futtermöglichkeiten. Wenn nebenbei auch noch etwas Honig für unsere Familie übrig bleibt, ist es ein geschlossener Kreislauf.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Wir haben einen guten Freund als Imkerpaten, der uns im ersten Jahr immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

Interview

Welche ist die größte Herausforderung für ImkerInnen?

Unter den verschiedenen Beutenarten die passende zu finden.

Was lernen ImkerInnen genau?

Im Einklang mit den natürlichen Abläufen zu leben.

Wie hat sich deine Sicht auf die Natur geändert seit du ImkerIn bist?

Die Sicht hat sich nicht geändert, die Sinne schärfen sich nur.

Wie nutzt du Vereine und wie ist der Zusammenhalt?

Keine Vereinsnutzung. Eher befreundete Imker.

Was kostet der Start in die Imkerei und was der laufende Betrieb?

Pro Volk sollten etwa 500 € für Beuten etc. eingeplant werden. Da sind die Kosten für die Ernte (Schleuder etc.) nicht dabei.

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Nein.

Es gibt die Sorge, dass die Honigbienen Wildbienen vertreiben. Wie siehst du das?

Entspannt.

Ältere ImkerInnen sollen angeblich ungern ihr Wissen teilen. Was denkst du darüber?

Habe ich nicht so erlebt.

Sind Bienen das anstrengendste oder betreuungsintensivste Haustier?

Nein. Ein Hund wäre aufwändiger.

Die Anzahl der ImkerInnen steigt. Die Anzahl der Bienenvölker nicht. Was ist deiner Meinung nach der Grund?

Dazu fehlen mir die Statistiken.

Was unterscheidet die neue Imkergeneration von der alten?

Dieser Frage gehe ich gerade nach.

Wie viel sollte ein Kilo Honig deiner Meinung nach kosten?

10-15

Ist der/die ImkerIn der größte Feind der Bienen?

Nein, das ist die industrielle Landwirtschaft.

Frage 3 ImkerInnen, bekomme 4 Antworten. Wieso ist das so in der Imkerei?

Das frage ich mich auch.

Wie sieht sinnvoller Bienenschutz aus?

Natürliche Lebensräume der Bienen zurückgewinnen.

Was empfiehlst du ImkerInnen, die neu beginnen?

Die Frage kann ich jetzt noch nicht beantworten.

Was denkst du über Hektar Nektar?

Eine gute Idee. Bin gespannt, wie gut sie funktioniert.

Meine Aktivitäten

53bec966 68ec 47a1 bb57 23fe613fd03a
Nov 2020
Anstrich

Nach dem Auspacken wurde die Beute fachgerecht angestrichen.

2393a197 0a8e 4536 8030 159d478bd9e4
Nov 2020
Auspacken der neuen Beute

Die neue Beute ist da! Herzlichen Dank an hektarnektar und takko fashion für die Unterstützung unserer kleinen Hobbyfamilienimkerei. Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten Saisonbeginn.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.