Veronika L.
Veronika L.
aus 2120 Obersdorf, Österreich
imkert seit 2014

Mich fasziniert, wie tausende Bienen als ein Organismus funktionieren und wie jedes Volk dadurch auch seine eigenen Eigenschaften und Charakterzüge aufweist.

Hallo! Ich bin Veronika

Ich betreue 5 Bienenstöcke seit 2014.
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Mein Name ist Veronika Lang, ich bin 20 Jahre alt, habe eine HTL für Mechatronik abgeschlossen und studiere im 4. Semester Maschinenbau. Meine Hobbys sind Saxophon spielen und die Imkerei.

Wieso imkerst du?

Als ich 14 Jahre alt war, hatte ein Nachbar für einen Jahr einen Bienenstock in seinem Garten stehen. Das Resultat war, dass alle Bäume und Sträucher des eigenen Gartens mehr Früchte als sonst trugen. Ich informierte mich darüber, wie man selbst Bienen halten und absolvierte einen Imkerkurs. Umso länger ich mich mit dem Thema beschäftigte umso bewusster wurde mir der Schutz dieser Insekten als auch die Aufklärung anderer Menschen. (zb Verwendung von Spritzmitteln im Garten/auf Feldern, eine Bienen ist keine Wespe usw.)

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Ich habe einen Imkerkurs absolviert. Weiteres Wissen habe ich mir durch Tips von anderen Imkern, aus dem Imkerverein und der eigenen Erfahrung mit den Bienen geholt.

Interview

Was lernen ImkerInnen genau?

In meinem Imkerverein gibt es Imker die seit mehr als 50 Jahren Bienen halten. Es gibt Jahre in denen sie meinen, „Sowas hab ich noch nie erlebt!“. Für mich zeigt das, dass man zwar grundsätzliches über die Biene lernen kann, (zb wie lange dauert es bis eine neue Biene schlüpft) aber wann wird sie nie vollständig kontrollieren können. Man kann nur gemeinsam mit dem Tier arbeiten.

Wie hat sich deine Sicht auf die Natur geändert seit du ImkerIn bist?

Ich achte mehr auf die verschiedenen Insektenarten und meine Einstellung zu Spritzmitteln im Allgemeinen ist noch kritischer.

Was kostet der Start in die Imkerei und was der laufende Betrieb?

Zu viel... Für 1 Beute: ~ 210€ Rähmchen+Wachs (1 Beute): 80€ 1 Bienenvolk mit Königin: 120-200€ Equipment (Werkzeug, Schutzkleidung etc): 110€ Schleuderausrüstung: 400€ aufwärts je nach Größe Im laufenden Betrieb fallen weitere Kosten für Wachs, Chemikalien/Medikamente, Futter,.... an: ~ 100€

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Nein, für mich ist das ein Hobby. Der Honigverkauf bringt zwar ein wenig Geld ein, erstattet mir mit meiner kleinen Betriebs-Größe nicht meine Kosten.

Es gibt die Sorge, dass die Honigbienen Wildbienen vertreiben. Wie siehst du das?

Jede Art hat ihre eigene ökologische Nische, daher nein.

Sind Bienen das anstrengendste oder betreuungsintensivste Haustier?

Im Vergleich zu einer Katze oder einem Hund, die tägliche Betreuung brauchen, wesentlich WENIGER pflegeintensiv, dafür mit Risiken behaftet. Anstrengend wird es immer im Sommer, wenn die Völker stark und voll mit Honig sind. Es ist gut, wenn man jemanden hat, der beim Heben helfen kann.

Was unterscheidet die neue Imkergeneration von der alten?

Imkern wird durch die Varroamilbe und die Schadstoffe in der Umwelt zu einer immer größeren Herausforderung.

Wie viel sollte ein Kilo Honig deiner Meinung nach kosten?

Zumindest über 12€. Dieser Preis sollte auch in Supermärkten reglementiert sein. Speziell Honig aus dem Ausland darf nicht so wenig kosten.

Ist der/die ImkerIn der größte Feind der Bienen?

Ja. Weil der Bien ein lebender Organismus ist, der Jahrzehnte ohne den Menschen überlebt hat. Erst als der Mensch eingriff, kam es zu Problemen.

Frage 3 ImkerInnen, bekomme 4 Antworten. Wieso ist das so in der Imkerei?

Weil Imkern nicht nach Anleitung funktioniert. Genau so wie ein Hund unterschiedliche Charakterzüge aufweist, gibt es das auch bei den Bienen. Dadurch hat jeder Imker andere Erfahrungen.

Wie sieht sinnvoller Bienenschutz aus?

1. Verbot von synthetischen Spritzmitteln in Kleingärten. 2. Verbot von Roundup 3. Aufklärung der Konsumenten und Landwirte

Was denkst du über Hektar Nektar?

Ich finde es ist eine praktische Verkaufsplattform in modernem Design für Imker, die kaufen oder verkaufen wollen.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.