Sabrina S.
Sabrina S.
aus 84072 Au, Deutschland
imkert seit 2019

Mich fasziniert vor allem, dass die komplexen Zusammenhänge und Mechanismen im Bienenvolk noch immer nicht vollständig erforscht sind und es immer wieder neue Erkenntnisse gibt. Ein Bienenvolk ist ist ein so wundervolles, komplexes, in sich ausgeklügeltes System, das nur durch die Gemeinschaft funktionieren kann.

Hallo! Ich bin Sabrina

Ich betreue 2 Bienenstöcke seit 2019.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die größten Herausforderungen beim Imkern?

Mir gefällt die Arbeit mit dem Superorganismus Bien, auf den man als Imkerin immer eingeht, sobald man Maßnahmen am Bienenstock durchführt. Bereits kleine Dinge können viel bewirken, sowohl im Positiven als auch im Negativen. Gerade als Neuimkerin muss man oft durch Fehler lernen, und erst mit einer gewissen Erfahrung kommt oft der Erfolg. Doch wenn es dann einmal so klappt, wie man sich es vorstellt, ist es ein schönes Erlebnis. Da man mit Lebewesen arbeitet und noch dazu wetter- und jahreszeitenabhängig ist, spielen viele Faktoren mit ein und machen die Imkerei zu einer komplexen Aufgabe, ganz abgesehen von Bienenkrankheiten und dem Gesundheitsmanagement. Was am Ende herauskommt, ist immer ein bisschen uneinsehbar und mit Risiko verbunden.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

Ich bin 23 Jahre alt, bin Krankenpflegerin und studiere gerade Gartenbau mit Schwerpunkt Gemüse und Obst. Die Bienen haben mich schon im Biologieunterricht in der Schule interessiert und vor ein paar Jahren durfte ich das erste Mal bei einem Imker über die Schulter schauen. Seitdem haben mich die Bienen, ich habe einen Imkerkurs gemacht, meine ersten Ableger bekommen und so weiter…

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.