Katja P.
Katja P.
aus 24988 Oeversee , Deutschland
imkert seit 2014

Mich fasziniert, wie so viele einzelne, kleine Tiere gemeinsam agieren. Die Organisation im Bienenvolk, bei der jede einzelne Biene weiß, wo ihr Platz ist und was sie zu tun hat. Außerdem finde ich es beeindruckend, dass ein so kleines Tier eine so große BEdeutung für die Natur hat. Und im übrigen ist es einfach schön, im Garten zu liegen und den summenden Bienen zuzuhören.

Hallo! Ich bin Katja

Ich betreue 4 Bienenstöcke seit 2014.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die grösten Herausforderungen beim Imkern?

Die Arbeit mir den Bienen macht mir großen Spaß. Diese Tiere faszinieren mich einfach, ohne dass ich es wirklich in Worte fassen könnte. Ich imkere auch sehr gern mit Kindern. Die meisten Kinder sind (im Gegensatz zu vielen Erwachsenen) unvoreingenommen, neugierig und mit Bereisterung dabei. Generell teile ich mein Hobby gern und zeige, was ich dabei so mache. Außerdem mag ich natürlich Honig ;-) und ich verarbeite auch Wachs und Propolis.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

Ich habe vieles von meinen Eltern gelernt, die eine Hobby-Imkerei haben. Außerdem habe ich einen Kurs der Imkerschule Bad Segeberg (Die Honigmacher) besucht und ich hatte anfangs auch einen Paten, mit dem ich nach wie vor befreundet bin und mich gelegendlich austausche. Ich bin 43 Jahre alt, verheiratet und Mutter von drei Kindern. Bis wir im vergangenen Sommer umgezogen sind (zurück in die alte Heimat), habe ich an einer Grundschule gearbeitet. Ich bin in Schleswig-Holstein aufgewachsen. Natur und Garten spielten schon immer eine große Rolle. Auch meine Eltern haben eine kleine Hobby-Imkerei. Bis zu unserem Umzug im Sommer war ich ehremamlich im Imkerverein als Vorstandsmitglied und als Obmann für das Bienenmuseum tätig. Ich habe viel mit Kindergartengruppen und Schulklassen geimkert. In der Saison (Mai bis September) haben wir in der Regel ca 90 Gruppen geführt, mit Kindern Honig geschleudert usw Außerdem habe ich die Imkerei auch auf Veranstaltungen vorgestellt. Nachdem wir umgezogen sind, habe ich bereits Anfragen, wieder Projekte mit Kindern zu begleiten. Unsere Imkerei musste im letzten Jahr etwas schrumpfen. Sie soll in diesem Jahr allerdings wieder auf 10 bis 12 Völker anwachsen. Auch meine Kinder sind begeiterte Imker. Unser Ältester (13) hat bereits seit drei Jahren ein eigenes Volk. Leider mussten wir dieses Volk in diesem Jahr zu den Winterverlusten zählen.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.