Torsten W.
Torsten W.
aus 90579 Langenzenn, Deutschland
imkert seit 2020

Ich kann bei der "Arbeit" mit den Bienen sehr gut meinen beruflichen Alltag hinter mir lassen. Mich fasziniert an Bienen zum einen die enormen Leistungen die ein einzelnen Tier in seinem Leben leistet und zum anderem die Tatsache wie wichtig Bienen in unserer Kulturlandschaft sind.

Imker

Hallo! Ich bin Torsten

Ich betreue 2 Bienenstöcke seit 2020.
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Ich bin 39 Jahre alt und als Bilanzbuchhalter tätig. Seid dem ich mit meiner Frau und unseren zwei Kindern in unser Haus gezogen sind, ist für mich die Themen Garten (Gemüseanbau), Natur und Umwelt und Nachhaltigkeit immer wichtiger geworden. Bienen fand ich schon immer interessant. Aktuell sind die Bienen noch nicht in meinem Garten eingezogen, dies wird erst in den nächsten Wochern erfolgen.

Wieso imkerst du?

Da für mich das Thema Selbstversorgung und nachhaltige Lebensmittel sehr wichtig sind, finde ich es nur logisch auch Bienen im Garten zu haben. Zum einem natürlich um den Honig zu nutzen, aber auch die Bestäubung der Pflanzen ist mir wichtig. Als weiteren Punkt ist die Tätigkeit als Imker ein sehr guter Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

-Imkerkurse durch Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau am Veranstaltungsort Walderlebniszentrum Tennenlohe - Imkerpate im Imkerverein Langenzenn

Interview

Welche ist die größte Herausforderung für ImkerInnen?

Die Varroamilbe und die veränderte Landnutzung in der Landwirtschaft.

Was lernen ImkerInnen genau?

Den Umgang mit den Bienen, die Lebensweise und natürlich die vielen kleinen Tricks und Kniffe aus der jahrelangen Erfahrung

Wie hat sich deine Sicht auf die Natur geändert seit du ImkerIn bist?

Meine Sicht hat sich bereits in den Jahren davor sehr verändert und mich so zum imkern gebracht.

Wie nutzt du Vereine und wie ist der Zusammenhalt?

Da ich noch "frisch" im Verein bin kann ich hierzu noch wenig sagen.

Was kostet der Start in die Imkerei und was der laufende Betrieb?

Das kommt natürlich darauf an mit wievielen Völkern man beginnen möchte. Bei meinen geplanten 2 Völkern sind aber bereits jetzt Kosten von mehr als 500 EUR angefallen/geplant.

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Nein

Was empfiehlst du ImkerInnen, die neu beginnen?

Macht unbedingt einen Kurs und sucht euch einen Imkerpaten.

Was denkst du über Hektar Nektar?

Klingt nach einem spannenden Konzept.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.