Thomas Rinke

Thomas Rinke, 65 aus 27726 Worpswede, Deutschland
imkert seit 2017

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Wie diese kleinen Tierchen solch ein komplexes System wie es der Bien ist, auch unter schweren Bedingungen am laufen halten.

Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Ein lieber Freund und Imker ist gestorben, und seine Bienen sollten versorgt werden. Habe mit meiner Frau die Ausbildung im Imkerverein gemacht und seid dem hegen wir unsere Völker mit Herzblut. Mittlerweile habe wir 12 Völker, meine Frau begleitet mich in der Theorie und der Honigverarbeitung, am Volk ist sie nicht so gerne.

Wieso imkerst du?

Mich fasziniert das Bienenvolk. Ich versuche möglichst naturnah zu imkern, im nächsten Jahr möchte ich schrittweise auf Naturbau umstellen, beginnend in den Honigräumen. Für mich eine sehr gute Möglichkeit neben dem stressigen Berufsleben mich in der Natur zu bewegen und mich zu erden. In drei Jahren gehe ich in den Ruhestand und habe dann noch eine sinnvolle Beschäftigung.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

10 Wochen je einen Abend Theorie im Imkerclub, dann den Sommer über 5 x arbeiten unter Anleitung an den Bienenständen. Parallel dazu an meinen geerbten Völkern mit Hilfe einer Imkerpatin mein wissen vertieft. Folgend Seminare besucht ( Bienenkrankheiten, angepasster Brutraum ) und viel erlesen und auch selber getestet

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.