Sonepar Österreich GmbH
Sonepar Österreich GmbH engagiert sich für Bienen
Wir tragen das „Unternehmen mit Herz“-Gütesiegel.

Bienen kann man sich leicht zum Vorbild machen. Fleißig, unermüdlich, stark in der Gemeinschaft. Wir unterstützen das Projekt 2028, weil Bienen tagein, tagaus einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des ganzen Planeten leisten – für uns und kommende Generationen.

Unternehmen
Michaela Wambach-Gschaider
Vice President/Geschäftsführung

Hallo! Wir sind Sonepar Österreich GmbH!

Wir unterstützen PROJEKT 2028!

Wer sind wir?

Begonnen hat alles in einem staubigen Lager in Paris. Seit der Gründung von Sonepar im Jahr 1969 hat sich das Unternehmen zu einem globalen Konzern mit weltweit 45.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als 23 Milliarden Euro entwickelt. Die Werte sind geblieben: Unabhängigkeit, Familie, Unternehmertum und der Respekt vor regionalen Gepflogenheiten Sonepar ist ein familiengeführtes Unternehmen und weltweiter Marktführer im Elektrogroßhandel. Mit 150 Betriebsgesellschaften und 2.800 Niederlassungen ist die Gruppe in 40 Ländern vertreten und betreut mehr als eine Million gewerblicher Kunden aus den Bereichen Bau, Fertigung und Energie. In Österreich gehört Sonepar ebenfalls zu den Marktführern. Hier tragen über 440 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 15 Standorten zum wachsenden Erfolg des Unternehmens bei.

Warum sind uns Bienen wichtig?

„Zukunft denken. Zukunft machen. Wer Zukunft denkt, ist einer von uns.“ Diesen Leitgedanken sehen wir im Projekt 2028 in besonderer Weise verwirklicht. Als globales Unternehmen war es für uns schon immer essenziell, mit klarem Blick in die Zukunft heute verantwortungsvoll zu agieren. Der Blick über den Tellerrand des eigenen Alltags zeigt, wie verflochten unser Wohl mit den unterschiedlichsten Lebenswelten ist – wie auch dem der Bienen. Daher ist es Sonepar ein Herzensanliegen, das Projekt 2028 zu unterstützen.

Michaela Wambach-Gschaider
Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.