Simon Langreiter
Simon Langreiter
aus 5760 Saalfelden, Österreich
imkert seit 2018

Wie die Bienen Arbeiten und Leben aber auch das man soo vieles aus einem Bienenstock machen kann. Aber am meisten interessieren mich an der Biene das alles mit ihr steht und fällt denn man hatt nicht umsonst nach der Biene nur noch 3-4 Jahre zu Leben. ;)

Unterstützt von
Es geht logo transparent
Imker

Hallo! Ich bin Simon

Ich betreue ein PROJEKT 2028-Bienenvolk seit 2018
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Bin ein angehender Landwirt aus Salzburg (Pinzgau) und neben der Landwirtschaft Interessiere ich mich auch für Bienen ich nehme regelmäßig an Kursen teil und konnte auch den Bienenfacharbeiter Erfolgreich abschließen.

Wieso imkerst du?

Da gibt es mehrere Gründe: Als erstens ist es mir natürlich wichtig das die Bienen die pflanzen und Bäume besteuben da ich auch Obstbauer bin. Weiters interesiere ich mich für die produkte der Biene denn es gibt nicht nur Honig nein, sondern auch Meet, Berger,propolis... . Aber auch weil ich mich liebend gerne um diese kleinen racker kümmere. :)

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Imkern lernte ich in der Landwirtschaftlichen Fachdchule in Bruck. Wo ich auch den Bienenfacharbeiter abgeschlossen habe. Natürlich bilde ich mich noch immer weiter in der Imkerei durch zeitschriften, Bücher und diverser Kurse meines Imkereivereines.

Interview

Welche ist die größte Herausforderung für ImkerInnen?

Für mich die Varroa bekämpfung

Was lernen ImkerInnen genau?

Wie man mit den Bienen richtig umgeht und wie man sie weitet Züchtet

Wie hat sich deine Sicht auf die Natur geändert seit du ImkerIn bist?

Garnicht mir war von Anfang an klar das die Biene ein sehr wichtiges Geschöpf ist.

Wie nutzt du Vereine und wie ist der Zusammenhalt?

ich erst in naher Zukunft einen Verein beitreten

Was kostet der Start in die Imkerei und was der laufende Betrieb?

Der start kostete für mich um die 1000€

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Nein da es mir zu viel Risiko bedeutet

Meine Aktivitäten

20191013 175540
Okt 2019
Die Behandlungen

Am 4.8 August begann ich mit der Behandlung mit Ameisensäure 75%. 50 ml gab ich auf ein Tuch und gab es in die Windel ich achtete natürlich darauf das die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch und die Luft nicht zu heiß wahr. Nachher behandelte ich noch am 17.8 und am 25.8 mit der gleichen Dosis. Im Oktober werde ich noch mit Bienenwohl behandeln die gleichzeitig die letzte sein wird in diesem Jahr.

20191013 175433
Okt 2019
Der Anfang

Als ich meine Bienen bekam und die Kellerhaft vorbei war stellte ich den Stock in meine neue Bienenhütte die ich zuvor mit meinem Vater erbaut hatte.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.