Rebecca Painold
Rebecca Painold
aus 8761 Pöls, Österreich
imkert seit 2018

An den Bienen ist so vieles faszinierend, dass ein paar Sätze nicht ausreichen! Ihr unbedingtes Zusammenhalten untereinander (eine für alle und alle für einen), Ihre wunderbaren Erzeugnisse wie Honig, Pollen oder Propolis, ihre Sanftheit bei angemessener Behandlung, ihr Summen, an dem sich ihr Gemütszustand ablesen lässt... Und nicht zuletzt verdanke ich den Sumsis viele meditative Momente, in denen ich mich ganz verloren habe...

Unterstützt von
Es geht logo transparent
Imkerin

Hallo! Ich bin Rebecca

Ich betreue ein PROJEKT 2028-Bienenvolk seit 2018
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Es war einmal... Vor mittlerweile fast 20 Jahren lebte ich mit meinem damaligen Partner auf der Landwirtschaft dessen Eltern. Neben allerlei Getier gab es dort auch Bienen. Vom vorsichtig an den Stöcken vorbeischauen zum selbst mit den Bienen arbeiten war es nur ein kleiner Schritt. Dann jedoch ist das Leben doch anders verlaufen - ganz ohne Bienen, bis ich mir endlich letztes Jahr den Traum von eigenen Bienen erfüllen konnte.

Wieso imkerst du?

Mir ist es wichtig, die Bienen zu erhalten und auch, um meiner Tochter einen guten Zugang zu diesen wundervollen Lebewesen zu ermöglichen. Sie und auch ihre Freunde sollen erleben können, wie ein so hochwertiges Lebensmittel entsteht- und dass es nicht einfach nur im Supermarkt feilgeboten wird.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Nach den ersten vorsichtigen Versuchen war ich so angetan, dass ich die Imkerei von der Pike auf lernen wollte. Also habe ich kurzerhand an der steirischen Imkerschule die Ausbildung zum Facharbeiter der Imkerei absolviert.

Interview

Es gibt die Sorge, dass die Honigbienen Wildbienen vertreiben. Wie siehst du das?

Wenn Lebewesen Jahrtausende lang friedlich nebeneinander koexistieren, glaube ich nun nicht, dass Honigbienen Wildbienen vertreiben. Im Übrigen sind Wildbienen in vielen Fällen ausgesprochene Spezialisten, die sich manchmal von nur einer Pflanzenart ernähren- die für unsere Honigbiene aufgrund physiognomischer Voraussetzungen wie Rüssellänge gar nicht als Futterüflanze in Frage kommt. Also nein, ich glaube nicht an einen Bienenkrieg.

Ältere ImkerInnen sollen angeblich ungern ihr Wissen teilen. Was denkst du darüber?

Diese Erfahrung habe ich nicht gemacht.

Sind Bienen das anstrengendste oder betreuungsintensivste Haustier?

Kommt mir nicht so vor- fliegen von allein raus und kommen wieder heim. Muss auch nicht zweimal täglich damit rausgehen und kann unbesorgt für eine Woche wegfahren, ohne mir Bienensitter zu suchen.

Was unterscheidet die neue Imkergeneration von der alten?

Sie wachsen schon mit der Varroamilbe und der Behandlungsnotwendigkeit auf. Außerdem ist die neue Generation deutlich technikaffiner und baut die Strömungend es Zeitgeistes mit ein.

Frage 3 ImkerInnen, bekomme 4 Antworten. Wieso ist das so in der Imkerei?

Das gibt es überall- frag 3 Maurer beim Haus bauen, ist es dasselbe. Hat halt jeder seine individuellen erfahrungen und Vorlieben- und erzählt davon, wenn man nachfragt.

Was empfiehlst du ImkerInnen, die neu beginnen?

Erstmal viel Freude am neuen Hobby- und keine Panik, wenn mal was nicht so läuft. Die Bienen ziehen deswegen nicht gleich aus, auch wenn versehentlich vielleicht eine Biene zerquetscht wurde.

Was denkst du über Hektar Nektar?

Tolle Idee!

Meine Aktivitäten

Imag0935
Dez 2019
Winterruhe

Es ist ruhig geworden bei den Bienen... Ab und an klopfe ich vorsichtig gegen die Beutenwand- höre ich dann ein kurzes Brausen, weiß ich, dass es den Bienchen gut geht. Jetzt halte ich ihnen die Daumen, dass sie im Frühjahr wieder gut starten können! Apropos: Den Schnee vor den Fluglöchern hab ich nach dem Foto natürlich gleich entfernt. :-)

Imag0869
Okt 2019
Fertig vorbereitet für den Winter

Die Nächte werden kühler, es gibt kaum noch blühende Pflanzen. Die Bienen haben eifrig Winterfutter eingelagert und ihren Bienenstock mit Propolis abgedichtet- aus ihrer Sicht kann der Winter kommen! Da es kühler wird, ziehen sich die Bienen im Stock enger zusammen, sie bilden eine Wintertraube. Auf dem Foto sieht man die kuschelnden Bienen. Ab jetzt heißt es Daumen halten, dass sie gut über den Winter kommen!

Imag0771
Jul 2019
Die Bienchen sind da!!

Endlich, endlich ist es soweit! Heute sind die Sumsis gekommen und sie wurden achtsam in ihrer neuen Heimat eingebürgert. Noch Zuckerwasser als Starthilfe dazu, so können sie sich gut einleben!

Imag0668
Apr 2019
Hurra! Die Ausstattung ist da!

Erst die Überraschung:"Ein Packerl? Hab doch nix bestellt?! Dann die große Freude: " Hurra, die Erstausstattung ist da!" Natürlich hab ich gleich alles anprobiert und dann ab nach draußen, um es den Sumsis zu zeigen. Eine Wächterbiene hat auch gleich die Qualität des Schutzanzuges geprüft. Ergebnis: Dicht😆 Für die neuen Sumsis hab ich den Bienenstand schon hergerichtet, freu mich auf ihre Ankunft!

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.