Michael T.
Michael T.
aus 18574 Garz, Deutschland
imkert seit 2021

Ich bin seit jeher total fasziniert was Bienen mit Ihrer Gemeinschaftsleistung schaffen. Ihre sozial-organisierten Lebensweise im Bienenstaat ist sehr beeindruckend. Ich finde es großartig wie sich ein ganzes Bienenvolk schnell immer wieder auf die Herausvorderungen einstellen kann. Und natürlich was Bienen für einen wundervollen Honig schaffen können. Und ganz wichtig, Das Bienen eins der wichtigsten Bindeglieder in der Natur sind. Ohne Bestäubung hätte der Mensch ein richtiges Problem.

Hallo! Ich bin Michael

Ich betreue 3 Bienenstöcke seit 2021.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die größten Herausforderungen beim Imkern?

Ich liebe es in der Natur zu arbeiten und natürlich den Kontakt mit den Tieren. Ich nehme die Natur viel intensiver wahr. Dann zählt die Imkerei zu den alten Handwerken und muss erhalten werden und muss auch mehr in die Öffentlichkeit getragen werden! Denn die Imkerei und auch die Bienenprodukte verdienen eine entsprechende Wertschätzung.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

Ich bin 49 Jahre alt und habe schon seit vielen Jahren den wunsch mit der Imkerei anzufangen. Ich hatte in meinem Freundeskreis schon früh einen Imker in dem ich vieles kennenlernen konnte. Ich liebe Honig in seinen ganzen Formen, weiss aber auch den enromen Nutzen der anderen Bienenprodukte wie Propolis usw. mehr als zu schätzen. Die letzten 2 Jahre habe ich mich durch Weiterbildung auf die Imkerei vorbereitet und starte jetzt 2021/2022 mit der Imkerei. Ich werde dazu dann auch einen Youtube Kanal starten, wiel ich das Handwerk auch unbedingt noch mehr in die öffentlichkeit bringen möchte und gerade jüngere Menschen für dieses fazinierende Handwerk gewinnen möchte.

Interview

Was empfiehlst du ImkerInnen, die neu beginnen?

Nicht blind starten. Auf jeden Fall sich vorher Bücher zulegen, Wissen aneignen, besucht einen Imkerkurs in dem Ihr alle wichtigen Grundlagen erhaltet. Denn Bienen sind lebewesen, nicht nur Honigproduzenten, die richtig versorgt werden müssen. Schaut das Ihr in einem Verein seit in dem Ihr Euch von anderen Imkern Ratschläge holen könnt, denn es gibt immer wieder was neues, man lernt nie aus. :-)

Was denkst du über Hektar Nektar?

Ich finde die digitale Initiative zum Schutz von Bienen von Hektar Nektar großartig! Deshalb habe ich mich jetzt auch eingetragen. Für den Erhalt und die Förderung der Bienen muss noch viel unternommen werde. Daher sehe ich dieses Projekt als ganz wichtigen Baustein!

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.