Matthias P.
Matthias P.
aus 2122 Ulrichskirchen, Österreich
imkert seit 2012

Die Bienen sind für mich ein Spiegel der Natur.
...selbst nach 1.000den von Jahren der Domestizierung ist sie wild geblieben und lehrt uns so,
mit ihr in Synergie zu leben.

Unterstützt von

Hallo! Ich bin Matthias

Ich betreue 48 Bienenstöcke seit 2012.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die grösten Herausforderungen beim Imkern?

Die Freude in der Natur zu sein, hat mich zu den Bienen gebracht. Zuerst war ein Garten und dann dauerte es nicht mehr lange, bis mein Interesse auf die Biene stieß. ...und als mir dann eine Beakannte ihre Imker Gerätschaften angeboten hat (welche ich dankbar annahm), nahm alles seinen lauf.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

Bevor ich meine ersten Bienenvölker erwarb, machte ich einen Einsteigerkurs bei den WienerStadtimkern (sehr zu emfpehlen)! Nach einigen Jahren Praxis/Erfahrungen sammeln, machte ich den Facharbeiter in der LFS-Warth. Zurzeit besuche ich den Vorbereitungslehrgang der MeisterInnenprüfung Bienenwirtschaft, an der Imkerschule Wien. Alles begann im NÖ Weinviertel, eingebettet zwischen Wiesen, Wäldern und Feldern konnte ich meine ersten Bienenvölker im Gemeinschaftsgarten Ulrichskirchen aufstellen. Erfreulicherweise verfügt die Gegend noch über einige Rückzugsgebiete für Fauna und Flora. wodurch die Bienen nicht nur auf konventionell angebaute Pflanzen angewiesen sind. Dies ist gerade in Hinsicht auf ein naturnahes Bio-Imkern sehr wichtig.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.