Magdalena Schütz
Magdalena Schütz
aus 3621 Mitterarnsdorf , Österreich
imkert seit 2019

Dass sie so unglaublich intelligent sind, auf so kleinem Raum alles perfekt funktioniert und jede Biene immer weiß, was sie zu tun hat.

Unterstützt von
Raiffeisenlandesbank niederoesterreich
Imkerin

Hallo! Ich bin Magdalena

Ich betreue ein Bienenvolk seit 2019
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Ich bin Magdalena, bin 24 Jahre alt und Studentin. Ich studiere an der WU sowie das Musikinstrument Horn an der MUK in Wien.

Wieso imkerst du?

Weil mich die Biene fasziniert und ich einen kleinen Teil im Kampf gegen das Bienensterben beitragen möchte.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Wir haben die Kurse der Niederösterreichischen Imkerschule absolviert. Außerdem steht uns mein Großonkel als Pate für alle Fragen zur Verfügung.

Meine Aktivitäten

Img 5200
Mai 2020
Busy Bees in der Wachau!

Liebe Bienenfreunde der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, unsere Bienen haben den Winter gut überstanden und wir sind mit 5 Stöcken in das neue Bienenjahr gestartet. Mittlerweile haben sich diese schon etwas vermehrt, denn wir mussten/durften bereits Erfahrung mit dem Einfangen eines Schwarms machen. So wächst unsere Völkerzahl nicht nur durch Eure tolle Unterstützung sondern auch weil Mutter Natur kräftig mitmischt ;-) Bei diesem schönen Wetter sind unsere Bienen natürlich sehr busy. Wir haben auf fast allen Stöcken bereits den Honigraum aufgesetzt und hoffen bald auf eine gute Ernte. Wir lernen auf jeden Fall mit jedem Besuch am Bienenstand sehr viel dazu und machen immer wieder neue Erfahrungen und Entdeckungen, denn die Praxis ist das aller wichtigste. Aber genau das macht es für uns ja auch so spannend und deswegen sind wir vor jedem Gang zum Bienenstand voller Vorfreude. Bis bald und alles Liebe, Magdalena

Bild1
Jan 2020
Das Bienenjahr kann kommen!

Liebe Bienen-Freunde in der Raiffeisenbank, danke, dass ihr mich und meine Imker-KollegInnen Brigitta und Patrick unterstützt! Ich habe vor einigen Wochen bereits die Beute und das Zubehör erhalten. Als ich letztens in den Postkasten schaute, habe ich mich besonders gefreut, da die erste Ausgabe des Deutschen Bienenjournals darin war. Ich werde nun die kurzen grauen Tage dazu nutzen, um Vorbereitungsarbeiten (zB die neue Beute mit Leinöl einlassen, damit sie wetterfest ist) für die neue Bienensaison zu treffen und bei einer guten Tasse Tee (mit Honig natürlich) im Bienenjournal zu lesen und mich weiterzubilden. Ich freue mich schon sehr, wenn im Frühjahr die neuen Bienen bei uns einziehen werden, vielen Dank nochmals für Eure Unterstützung und bis bald, Eure Magdalena

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.