Karin Panzenböck

Karin Panzenböck, 33 aus 3204 Kirchberg an der Pielach, Österreich
imkert seit 2015

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

So klein die Biene auch ist, so groß ist ihre Bedeutung für den Menschen und unsere Umwelt. Die Arbeitsweise der Bienen ist faszinierend und einzigartig.

Unterstützt durch
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Mein Freund und ich haben 2012 eine landwirtschaftliche Liegenschaft gekauft. Da dürfen Bienenvölker natürlich nicht fehlen. Die Umgebung ist optimal für Bienen. Unsere Wiesen sind zum Teil Biodiversitätsflächen -somit können Wiesenblumen ausblühen. Der Bienenstand befindet sich direkt beim angrenzenden Wald. Es sind keine Ackerflächen in der Nähe - somit auch keine Belastungen durch Pestizide. Besser können es die Bienen nicht haben :-)

Wieso imkerst du?

Erstens bin ich der Meinung, dass es sehr wichtig ist die Bienenpopulationen konstant zu halten bzw. zu erhöhen. Außerdem ist die Imkerei ein sehr interessantes und spannendes Hobby. Jedes Bienenjahr ist anders und somit lernt man jährlich dazu.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Ich habe die Einsteigerkurse an der landwirtschaftlichen Fachschule besucht. Ich bin auch Mitglied des örtlichen Imkervereins, wo monatliche Austauschrunden stattfinden. Außerdem besuche ich laufend Fortbildungen um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Die Jungimker bei uns in der Umgebung haben eine WhatsApp-Gruppe über die wir uns regelmäßig austauschen und gegenseitig Tipps geben bzw. auch Völker und Königinnen kaufen/verkaufen.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.