Franz Hagl

Franz Hagl, 60 aus 3442 Asparn, Österreich
imkert seit 1999

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Für mich hat die Biene einen sehr hohen Stellenwert in der Natur. Sie leisten mit ihrer Bestäubung einen wichtigen Beitrag für die Verbreitung von Bäumen und Stäuchern. Honig ist ein wertvolles Lebensmittel, das für verschiedenste Gerichte verwendet werden kann.

Unterstützt durch
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Ich bin Landwirt, verheiratet - habe drei Kinder und zwei Enkelkinder. Vor 20 Jahren habe ich die Imkerei von meinem Nachbarn, einem pensionierten Volkschuldirektor, übernommen. Im Laufe der Zeit habe ich mir ein umfassendes Wissen angeeignet, um meine Bienenvölker entsprechend betreuen zu können.

Wieso imkerst du?

Mich fasziniert die Arbeit mit den Bienen, wie sie sich im Laufe eines Jahres zu einem starken Volk entwickeln und dem Imker ertragreichen Honig schenken. Ganz begeistert bin ich, wenn ich die Bienenkönigin im Volk entdecke - es erfüllt mich mit großer Freude, wenn es ihr gut geht.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Zu Beginn konnte ich vom bereits erwähnte ehem. Volksschuldirektor sehr viel lernen. Danach besuchte ich viele Kures, um mein Wissen über die Bienen zu erweitern. Ich habe auch eine Funktion beim Imkerverein übernommen und somit einen umfangreichen Einblick in alle Weiterentwicklungen im Imkereibereich erlangt.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.