Hermann D.
Hermann D.
aus 37581 Bad Gandersheim, Deutschland
imkert seit 2012

Der bewusste Umgang mit Tier und Natur.

Hallo! Ich bin Hermann

Ich betreue 50 Bienenstöcke seit 2012.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die grösten Herausforderungen beim Imkern?

Der Umgang mit Bienen in der Natur ist faszinierend und wenn man dabei soviel Honig erntet, dass man ihn verkaufen kann, schmälert es nicht den Antrieb. Wir betreiben eigene Königinnen-Vermehrung, unsere Biene ist die Buckfast und unsere Königinnen werden standbegattet oder zur Belegstelle Lauthental gebracht.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

Autodidakt durch Fachliteratur und Medien. Schon mein Großvater hielt vor vielen Jahren Bienen für den Eigenbedarf. Er imkerte im Hümmling (Emsland) mit dem Lüneburger Stülper. Durch Wachholderhaine und ausgedehnte Heideflächen kann man dort Heidehonig ernten. Wir betreiben seit 2012 eine kleine Imkerei mit ein paar festen Stellplätzen und bislang nur wenig Wanderung und das möchten wir ändern.

Interview

Stell dich doch kurz vor!

Schon mein Großvater hielt vor vielen Jahren Bienen für den Eigenbedarf. Er imkerte im Hümmling (Emsland) mit dem Lüneburger Stülper. Durch Wachholderhaine und ausgedehnte Heideflächen kann man dort Heidehonig ernten. Wir betreiben seit 2012 eine kleine Imkerei mit ein paar festen Stellplätzen und bislang nur wenig Wanderung und das möchten wir ändern.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Autodidakt durch Fachliteratur und Medien.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.