Cornelia Marquis

Cornelia Marquis, 52 imkert seit 2016

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Mich fasziniert der Schwarmorganismus an sich.Es gibt unglaublich viel zu beobachten und lernen.Jedes Jahr ist anders,nie wie in Büchern und immer Spannend.Der Bienenduft,das Summen,die Arbeit mit den Bienen entspannt und erfreut mich zutiefst.

Über mich

Stell dich doch kurz vor: Wie bist du zur Imkerei gekommen?

Die Bienenhaltung hat mich schon als 20jährige interessiert.Zu der Zeit habe ich mich allerdings von dem Altersdurchschnitt der Imkerschaft in die Flucht schlagen lassen.In den Achzigern gab es auch quasi keine Imkerinnen.Vor Vier Jahren hat dann alles gut zusammengepasst. Zeit , Imkerkursangebot und die Möglichkeit Bienen im eigenen Garten halten zu können.

Wieso imkerst du?

Bienenhaltung interessiert mich schon sehr lange,aber in der heutigen Zeit ist das Insektensterben natürlich ein triftiger Grund, sich um das Wohl der Bienen und anderer Insekten zu kümmern.Das sollte meiner Meinung nach auch noch mehrere Bereiche betreffen.Die Honigbiene ist ja nicht die einzige betroffene Insektenart.Mehr Vielfalt in die Landschaft und die Gärten zu bringen ist vielleicht schon mal ein Ansatz.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Das kam alles zusammen.Ich habe die Imkerschulung besucht,gleichzeitig habe ich einen befreundeten Imkermeister bei seiner Arbeit begleitet und parallel liest man sich natürlich auch eine Menge an.Das Meiste gelernt habe ich aber meiner Meinung nach in der Praxis, bei meinem Imkerkollegen und später an den eigenen Bienen.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.