Stephan R.
Stephan R.
aus 23909 Ratzeburg, Deutschland
imkert seit 2014

Biene zeigen im kleinen die großen Zusammenhänge unsere Welt. Es ist einfach faszinierend einen so komplexen Organismus zubegleiten. Es ist für mich eine der schönsten Tätigkeiten.

Unterstützt von

Hallo! Ich bin Stephan

Ich betreue 0 Bienenstöcke seit 2014.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die grösten Herausforderungen beim Imkern?

Ich mag es Bienen zubegleiten und natürlich Honig. Es macht mir einfach Freude mit einem halb wilden Tieren zuarbeiten. Außerdem arbeite ich in einem Kindergarten und momentan planen wir mit den Kindern ein Bienenvolk zu begleiten. Was ich sehr faszinierend finde. Da ich so nachhaltig in zwei Bereichen arbeiten kann.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

Selbststudium und Begleitung von unterschiedlichen Kollegen. Außerdem über den regen Austausch in Netzwerken. Ich bin Vater zweier Kinder und arbeite als Erzieher. Grade für meine Kinder und die in dem Kindergarten in dem ich. arbeite, ist es sehr vertvoll mit Bienen aufzuwachsen.

Interview

Was lernen ImkerInnen genau?

ImkerInnen lernen sich selbst kennen und die Zusammenhänge der Natur besser zu verstehen.

Wie hat sich deine Sicht auf die Natur geändert seit du ImkerIn bist?

Ich verstehe vieles besser achte auf den Beginn der unterschiedlichen Blüten. Außerdem habe ich die Natur noch mehr schätzen gelernt.

Wie nutzt du Vereine und wie ist der Zusammenhalt?

Vereine sind ein Risen Wissensfundus und immer da wenn man ein Anliegen hat. Also sind sie für mich der beste Ort zum austauschen und lernen. Der Zusammenhalt ist generell gut grade wenn man bedenkt wie viel unterschiedliche Meinungen da oft zusammen kommen.

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Nein es ist und bleibt ein Hobby

Es gibt die Sorge, dass die Honigbienen Wildbienen vertreiben. Wie siehst du das?

Wenn weiterhin die Blüten Vielfalt und Lebenräume gefördert werden sehe ich da keine Gefahr. Zu mal die Honigbiene eher Massentrachten anfligt und Wildbienen viel spezialisierter sind auf die Vielfalt.

Ältere ImkerInnen sollen angeblich ungern ihr Wissen teilen. Was denkst du darüber?

Habe ich noch nie so erlebt.

Die Anzahl der ImkerInnen steigt. Die Anzahl der Bienenvölker nicht. Was ist deiner Meinung nach der Grund?

Die Imker die aufhören haben mehr Völker als die die neu anfangen.

Was empfiehlst du ImkerInnen, die neu beginnen?

Vorsicht Bienen machen süchtig ;-)

Was denkst du über Hektar Nektar?

Ein intersante Initiative die offensichtlich funktioniert.

Meine Aktivitäten

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.