Unsere Sponsoren-Plakette von Bonbonmeister Kaiser findet seinen richtigen Platz an der neuen Beute

Mär 2020

So langsam wird es wärmer. Wir haben unsere Völker durchgeschaut: alle haben den Winter soweit gut überstanden und sind wieder in die Brut gegangen. Zum Start haben wir sie mit selbst gemachten Futterteig angefüttert, um ihnen für die kalten Nächte in Bayern noch ein wenig Reserven zu bieten. Hoffentlich kommt nun kein längerer Kälteeinbruch, der die Völker unnötig schwächt. Spätestens im April werden die Völker dann rasant an Größe und Kraft zulegen... Wir hoffen auf eine gute Frühjahrstracht!
Wir freuen uns auch auf das weitere Volk, das uns Bonbonmeister Kaiser zur Verfügung stellt!

Das könnte dich auch interessieren

Jun 2020

Endlich Frühjahrsernte - unsere Bienchen waren fleißig!

Anfang Juni haben wir unsere erste Ernte eingeholt. Das ist jedes Jahr spannend: wieviel Honig haben unsere Wirtschaftsvölker gesammelt? Vorab haben wir mal stichprobenhaft den Wassergehalt getestet. Da auch bei unverdeckeltem Honig der Wasssergehalt unter 20% lag, haben wir unsere Honigräume abgehoben und die vollen Waben geschleudert. Mit 15 kg pro Volk sind wir wirklich happy. Leider wird die Sommerernte wohl weniger üppig. Die langen Regentage im Juni haben die kleinen Vorräte im Vorfeld schmelzen lassen. Wir hoffen jetzt noch auf viel Blüte und viele Sonnentage im Juli...
Erfahre mehr
Mai 2020

Hochkonjunktur am Flugloch

Die Bienen kennen keine Ausgangsbeschränkungen - wie gut. Es werden viel Nektar und Pollen eingeflogen. Wir sind gespannt auf die Frühjahrsernte. Hoffentlich wird der Mai jetzt bald wieder wärmer, damit die Bienen das Erblühen auch nutzen können. Wir haben schon einen Ableger und einen Flugling gebildet, um den Schwarmtrieb zu lenken. Es bleibt immer spannend...
Erfahre mehr
Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.