Schlag auf Schlag gehts weiter!

Mär 2021

Die Wachsplatten wurden heute in die Rähmchen eingelötet. Dazu erwärmt man mit einem speziellen Gerät einfach die Drähte, die im Holzrähmchen gespannt sind für einige Sekunden. Die darauf liegende Wachsplatte verschmilzt dadurch mit den Drähten. Die Wachsplatten helfen den Bienen beim Start des Wabenbaus. Sie sind nicht zwingend notwendig, da Bienen von selbst die Waben erstellen in perfekter Größe und Form. Das Wunder der Natur eben! Die Beute (Holzkisten) werden nun mit jeweils 10 Rähmchen bestückt und fertig ist die Bienenbehausung - nun ist alles bereit zum Einzug!

Karin
aus Kematen
Unterstützt von

Das könnte dich auch interessieren

Mär 2021

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die ersten warmen Frühlingstage wurden genutzt, um die Beute mit einem Holzöl einzulassen. Die Beute wurde mir vor einigen Tagen zugesandt und lässt mein Imkerherz höherschlagen. Es fehlt an nichts (Zargen, Rähmchen, Boden, Varroalade, Absperrgitter). Das Holzöl soll die Beute vor Verwitterung schützen und ihre Haltbarkeit verlängern. Ich nehme bewusst nur ein natürliches Öl und keine Lasur, um den Feuchtigkeitshaushalt der Bienen nicht zu beeinflussen. Als nächstes werden die Rähmchen vorbereitet und die Beute an ihren Standort verbracht, dann ist alles bereit für den BIeneneinzug. Danke 6B47 REAL ESTATE INVESTORS und HektarNektar für die Unterstützung!
Erfahre mehr
Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.