Benjamin B.
Benjamin B.
aus 57250 Netphen, Deutschland
imkert seit 2015

Die Ordnung und Struktur von 30000 Bienen. Jede Biene weiß was Sie zu tun hat.

Hallo! Ich bin Benjamin

Ich betreue 5 Bienenstöcke seit 2015.
Über mich

Was gefällt dir an der Imkerei? Was sind die grösten Herausforderungen beim Imkern?

Ich imkere in meinem Garten umgeben von Wald und Wiesen weil ich fasziniert bin von diesen wunderbaren Tieren. Ich genieße die ruhige Arbeit an den Bienen, bewundere die Struktur und Ordnung im Stock und liebe den einzigartigen Siegerländer Honig.

Stell dich doch kurz vor! Wie bist du zur Imkerei gekommen? Seit wann imkerst du?

Ich habe das Imkern durch meinen Paten aus dem hiesigen Imkerverein gelernt. Ich imkere mit meiner Familie im schönen Siegerland. Meine Bienen leben in unbehandelten Holzbeuten.

Interview

Ältere ImkerInnen sollen angeblich ungern ihr Wissen teilen. Was denkst du darüber?

Habe ich noch nicht erlebt. Ganz im Gegenteil: In unsererem Verein wird Wissen von den Alten Hasen gerne geteilt.

Sind Bienen das anstrengendste oder betreuungsintensivste Haustier?

Nein.

Die Anzahl der ImkerInnen steigt. Die Anzahl der Bienenvölker nicht. Was ist deiner Meinung nach der Grund?

Beebox und Co. führen meiner Meinung nach dazu das Bienen halten "hip" geworden ist.

Was unterscheidet die neue Imkergeneration von der alten?

Die jungen Imker sind experimentierfreudiger.

Wie viel sollte ein Kilo Honig deiner Meinung nach kosten?

15€

Gibt es ein Bienensterben oder nicht? Begründe bitte deine Meinung.

Ja, viele Wildbienen sterben. Die Honigbiene eher nicht, weil sie gezüchtet und gepflegt wird.

Ist der/die ImkerIn der größte Feind der Bienen?

Ja und Nein, die Honigbiene braucht den Menschen wegen Problemen die sie ohne uns nicht hätte. (Verbreitung der Varroa und des Beutenkäfers etc.)

Frage 3 ImkerInnen, bekomme 4 Antworten. Wieso ist das so in der Imkerei?

Jeder hat etwas ausprobiert und ist seit dem davon überzeugt. Was bei mit funktioniert muss aber nicht bei dir funktionieren. Mein Standort, meine Bienenrasse, mein Beutensystem, meine Betriebsweise. Es gibt so viele Unterschiede - das kann man nicht 1:1 auf jeden übertragen.

Was empfiehlst du ImkerInnen, die neu beginnen?

Beginne mit einem Ableger oder Schwarm. Beobachte und mache Notizen. So kannst du jedes Jahr besser werden.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.