Andreas Pirkner

Andreas Pirkner, 48 aus 1030 Wien, Österreich
imkert seit 2019

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Die perfekte Organisation von bis zu 50.000 Individuen in einem Organismus, der ohne Verschwendung und Übertreibung des Überleben der Gemeinschaft sichert.

Unterstützt durch
Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Kurz gesagt: Ehemann und Vater mit immer stärkerem Interesse an Natur und Umwelt. Nicht nur die Liebe für Honig sondern eben auch das Interesse an Natur, gesundem Essen und Umwelt ist uns in der Familie wichtig. Die Arbeit mit den Bienen wird auch ein sehr guter Ausgleich sein zur Arbeit in der Finanzbranche.

Wieso imkerst du?

Ich liebe Honig und die Tatsache, dass ich selber ein hochwertiges Lebensmittel herstellen kann - und das noch in der Stadt - begeistert mich! Wenn sich diese Begeisterung noch mit dem Schutz der Bienen und damit der Umwelt verbinden lässt ist das sensationell! Auch fasziniert mich die Organisation im Bienenvolk: jedes Rädchen greift perfekt ineinander. Die Bienen sind ein schönes Beispiel für eine agile Gemeinschaft und führen uns gut vor Augen, dass es auch ohne Überfluss und Übertreibung ein Überleben gibt.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Viele Bücher und Videos im Selbststudium und dann die Imkerschule in Wien - von dort habe ich mein Wissen. Für die Praxis ist der Verein sehr wichtig, dort lernt man von den alten Hasen.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.