Andreas Beckmann

Andreas Beckmann, 43 aus 48346 Ostbevern, Deutschland
imkert seit 2018

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Ich bin besonders am Zusammenleben der Bienen innerhalb der Völker interessiert. Auch die Produktion von Honig und Propolis-Präparaten ist für mich eine große Motivation Bienen zu halten.

Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Ich bin 43 Jahre alt, habe 3 Kinder und lebe im Münsterland. Meine Bienen stehen in landwirtschaftlich geprägter Umgebung.

Wieso imkerst du?

Mein Vater hat bis ich 11 Jahre alt war selbst geimkert. Das ist mir immer im Gedächtnis geblieben. Vor zwei Jahren habe ich selbst gestartet.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Ich habe einen Imker Kurs bei einem lokalen Imkerverein absolviert. Der Kurs dauert ein Jahr und hat alle Bereiche der Bienen Haltung und Honigproduktion abgedeckt.

Welche ist die größte Herausforderung für ImkerInnen?

Zeitlicher Aufwand zur Pflege der Bienen.

Was lernen ImkerInnen genau?

Ich denke nicht nur der Umgang mit Bienen steht im Vordergrund, sondern auch ein genereller Blick auf Umwelt 7nd die Bedeutung von Insekten wird vermittelt.

Wie hat sich deine Sicht auf die Natur geändert seit du ImkerIn bist?

Besonders die Bedeutung von Insekten und von vielfältiger Bepflanzung ist mir klarer geworden.

Wie nutzt du Vereine und wie ist der Zusammenhalt?

Der Imkerverein ist wichtig, nicht nur zur Ausbildung, sondern auch zur gemeinsamen Unterstützung und Hilfe. Auch die Serviceangebote, wie der Schleuderraum, sind sehr hilfreich.

Was kostet der Start in die Imkerei und was der laufende Betrieb?

Ich habe für den Start ca 450€ gezahlt. Darin ist die Anfänger-Ausrüstung und die Kosten für den Imker Kurs enthalten.

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Nein, die Imkerei ist ein unglaublich interessantes Hobby. Davon zu leben und nennenswert Geld zu verdienen ist für mich zu aufwendig.

Es gibt die Sorge, dass die Honigbienen Wildbienen vertreiben. Wie siehst du das?

Ich halte das für nicht belegt und daher auch nicht nachvollziehbar. Ich beobachte keine tatsächliche Konkurrenz der verschiedenen Bienen.

Ältere ImkerInnen sollen angeblich ungern ihr Wissen teilen. Was denkst du darüber?

Das ist Unsinn. Ich habe sehr viel hilfsbereite Imker getroffen. Das Gegenteil ist der Fall.

Sind Bienen das anstrengendste oder betreuungsintensivste Haustier?

Ein Hund braucht ausnahmslos jeden Tag Zuwendung. Bienen sind im Vergleich geradezu leicht zu betreuen.

Die Anzahl der ImkerInnen steigt. Die Anzahl der Bienenvölker nicht. Was ist deiner Meinung nach der Grund?

Weniger Berufsimker mit vielen Völkern und immer mehr Hobbyimker mit wenigen Völkern. Die Erklärung liegt auf der Hand.

Was unterscheidet die neue Imkergeneration von der alten?

Ich denke die Imkerei entwickelt sich wie alle Bereiche in der Tierhaltung stetig weiter. Jüngere Imker nutzen andere Techniken. Aber ob diese immer besser sind ist damit nicht gesagt.

Wie viel sollte ein Kilo Honig deiner Meinung nach kosten?

Der Preis für in Deutschland produzierten Honig solle 9-10 € nicht übersteigen

Gibt es ein Bienensterben oder nicht? Begründe bitte deine Meinung.

Der Mangel Biodiversität ist nicht zu leugnen. Insbesondere die großen Kulturlandschaften, die durch Landwirtschaft geprägt sind, tragen nicht zur Artenvielfalt bei. Dies gilt für die gesamte Flora und Fauna, also auch für Bienen.

Ist der/die ImkerIn der größte Feind der Bienen?

Ohne den Imker gäbe es hierzulande keine einzige Honigbiene mehr. Der Imker ist insbesondere durch die Bekämpfung der Varroa-Milbe der Lebensretter für alle Honigbienen.

Frage 3 ImkerInnen, bekomme 4 Antworten. Wieso ist das so in der Imkerei?

Es gibt eine Vielzahl an Methoden und Techniken, die regional sehr verschieden sein können. Das ist eine gute Grundlage für eine zukunftsfähige und innovative Bienenhaltung. Ich halte die vielen Meinungen für sehr wichtig.

Wie sieht sinnvoller Bienenschutz aus?

Biodiversität Aufklärung aktiver Schutz durch einzelne

Was empfiehlst du ImkerInnen, die neu beginnen?

Unbedingt einen Kurs besuchen und sich Hilfe durch einen Verein holen!

Was denkst du über Hektar Nektar?

Ich bin gespannt...

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.