adem güven

adem güven, 32 aus 38446 Wolfsburg, Deutschland
imkert seit 2016

In 2,3 Sätzen: Was fasziniert dich an der Biene?

Wenn ich nach der Winterruhe bei der ersten Durchsicht der Völker im Frühjahr das lang ersehnte Summen der Bienen höre, den unbeschreiblichen Duft rieche der einem entgegenkommt...

Über mich

Stell dich doch kurz vor!

Hallöchen, ich bin der Adem, wohne in Wolfsburg und imkere schon seit 2016, habe gerade 6 Völker, möchte aber berufsbedingt einpaar Völker verkaufen. Ich imkere auf 2 Maßen, warum? Weil mein Imkerpate mir mein erstes Volk geschenkt hatte und diese war/ist auf Langstroth, aber hier im Norden wird eher auf Deutsch-Normal geimkert, daher hatte ich Ableger auf Dnm geholt.

Wieso imkerst du?

Natürlich in Wolfsburg, in einem Kleingartenverein, in einem Bienenhaus, übernommen von einem bereits verstrobenem Imker der knapp 30 jahre geimkert hatte.

Schule, Pate oder Selbststudium – wie hast du das Imkern erlernt?

Pate und Selbststudium, da mein Pate leider nicht sooft aufhelfen konnte/kann.

Welche ist die größte Herausforderung für ImkerInnen?

Die ersten Stiche 😉 Die neben arbeiten, bei den Bienen.

Was lernen ImkerInnen genau?

Wie man mit den Bienen umgeht, die Biologie der Insekten und Allgemeinwissen über die imkerei.

Wie hat sich deine Sicht auf die Natur geändert seit du ImkerIn bist?

Diese hat sich um 180° gewendet, bin deutlich Umweltbewusster.

Wie nutzt du Vereine und wie ist der Zusammenhalt?

Ich bin im örtlichen Imkerverein und der Zusammenhalt /arbeit wird groß geschrieben.

Was kostet der Start in die Imkerei und was der laufende Betrieb?

Wenn man mit 2 Völkern anfängt und das ganze Zubehör (Beuten, Wachs, imkerwerkzeuge, Schutzanzüge, Veterinäramt) usw. kommt man auf ca. 500€-700€. Laufende Kosten liegen bei ca: 100-150€ im Jahr.

Kannst bzw. möchtest du von der Imkerei leben?

Ja klar, auf alle Fälle, aber das kostet viel Zeit.

Es gibt die Sorge, dass die Honigbienen Wildbienen vertreiben. Wie siehst du das?

Nein, das glaube ich nicht, weil ich habe neben meinem Völkern mehrere wildbienenhotels aufgestellt und diese Leben friedlich miteinander.

Ältere ImkerInnen sollen angeblich ungern ihr Wissen teilen. Was denkst du darüber?

Das stimmt tatsächlich, der Imker ist ein eigensinniger Geselle... möchte meist allein unterwegs sein.

Sind Bienen das anstrengendste oder betreuungsintensivste Haustier?

Es gibt schon Schwierigkeiten, vorallem am Anfang, man "kann" sich daran gewöhnen, man muss es aber auch wollen.

Die Anzahl der ImkerInnen steigt. Die Anzahl der Bienenvölker nicht. Was ist deiner Meinung nach der Grund?

Mediale "Werbung" viele Leute wollen auf einmal Imkern und den Bienen helfen, aber die ersten Stiche locker mal 20-30 stiche im Jahr und dann die arbeiten drum herum schrecken die Leute ab. Dadurch verwahrlosen viele"Neu-Imker" die Bienen, dadurch verenden halt die Völker.

Was unterscheidet die neue Imkergeneration von der alten?

Weiß nicht, vll mehr wissen der älteren?

Wie viel sollte ein Kilo Honig deiner Meinung nach kosten?

15€ mindestens. Denn da steckt immens viel Arbeit dahinter.

Gibt es ein Bienensterben oder nicht? Begründe bitte deine Meinung.

Nein meiner Meinung nach nicht, habe die Erfahrung gemacht, das viele Imker mit ihren Aussagen übertreiben.

Ist der/die ImkerIn der größte Feind der Bienen?

Nein ganz und gar nicht.

Frage 3 ImkerInnen, bekomme 4 Antworten. Wieso ist das so in der Imkerei?

Jede Person hat seine eigene Meinung deshalb. Unterschiedliche Geschmäcker😀

Wie sieht sinnvoller Bienenschutz aus?

Wenig pestizide, mehr und vorallem unterschiedliche Kulturen in den Feldern, nicht nur immer Mais, Raps und Weizen. 🤨😑

Was empfiehlst du ImkerInnen, die neu beginnen?

Erstmal eine Weile bei einem Paten mitmachen, erst dann selbst Imkern.

Was denkst du über Hektar Nektar?

Coole Sache, danke macht weiter so.

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.