Alles rund um die Biene

Beitrag erstellen

Aktuelle Beiträge

Trachtzeiten überschneiden sich - Gefahr von Trachtlücken für die Bienen?

Haushalt
Haushalt
vor etwa 15 Stunden

Hi liebe alle,

bei mir blüht Kirsche und Apfel gleichzeitig im Garte, bald ist auch schon der Raps dran. Mir kommt vor heuer überschneiden sich die Trachtzeiten vieler Pflanzen und ich mache mir Sorgen, dass bald Trachtlücken enstehen.

Meine Hoffnung liegt auf dem Ahorn, doch mein roter Ahorn blüht ebenfalls bereits. Wie sieht es bei euch aus und was haltet ihr davon?

Ich freue mich schon auf Antworten!

Verena

Wildbienen, Blaue Holzbienen bei Bienenständen

Imker
Imker
vor etwa 15 Stunden

Grüß euch,

bei meinen Bienenständen kann ich besonders oft, eigentlich jedes Mal Wildbienen beobachten, seien es jetzt blaue Holzbienen bis hin zur Mauerbienen. Wenn man an den Bienenständen arbeitet und Waben offen zugänglich sind kann man auch immer wieder beobachten wie Wildbienen Honig stibitzen.

Halten sich also Wildbienen besonders häufig in der Nähe von Honigbienen aus und hilft es ihnen sogar vielleicht oder ist das bloßer Zufall?

Freue mich auf eure Antworten.

Bees bald, Kurt

Honigraum und Brutraum aufsetzen

Haushalt
von ann05
Haushalt
vor etwa 15 Stunden

Hallo,

höchste Zeit zum Aufsetzten bei meinen Bienenständen!

Auch bei mir blühen jetzt endlich die Kirschenbäume - die Bienen bringen viel Nektar nachhause.Deshalb versuche ich dieses Jahr die Methode eines Bekannten:

Wenn im Brutaum noch Platz für Brut ist und die Pflanzen bereits Nektar geben setze ich vor Gabe des zweiten Brutraums einen Honigraum auf. Natürlich verwende ich dafür ein Absperrgitter. Optimal ist es, wenn man noch gute honigfeuchte Waben aus dem Vorjahr besitzt und diese dafür verwendet.

Die Bienen werden folglich den Honigraum putzen und im Honigraum Honig einlagern. Nach 3 bis 5 Tagen gebe ich dann den zeiten Brutraum zwischen 1. Brutraum und Honigraum - dieser wird dann rasch besiedelt, da der Honigraum darüber schon angenommen wurde. Was haltet ihr von dieser Methode?

Über Fragen oder Anmerkungen von Imkerkollegen freue ich mich natürlich!

Gruß

Anita

Bienenstandplätze gesucht!

Imker
Imker
vor 4 Tagen

Hallo an alle Bienenliebhaber!

da ich heuer meine Imkerei vergrößern möchte bin ich auf der Suche nach Bienenstandplätzen.

Idealerweise wären ein Standplatz in Graz und ein Standplatz in Wildon oder Umgebung. Kritierien die der Platz erfüllen muss sind sehr gering eigendlich nur, dass er jederzeit erreichbar sein muss und eine Größe für ca. 5-10 Völker hat. Wer einen kleinen Eindruck meiner Imkerei haben möchte, kann unter www.bienenwerk.at mal kurz reinschaun.

Mich würde es sehr freuen wenn jemand einen kleinen Fleck Land für meine Bienen hätte.

LG

Bienenwerk-Imkerei Bernhard Haller

Die Hummeln sind los - Nisthilfe für Hummeln

Haushalt
von caro95
Haushalt
vor 9 Tagen

Grüß euch, derzeit kann ich in meinem Garten sehr viel Hummelköniginnen beobachten, die offensichtlich auch nach geeigneten Nistmöglichkeiten suchen. Eine Nistmöglichkeit ist ja die Hummelkiste, die glaube ich hier auch einmal erklärt wurde. Das ist mir allerdings zu kompliziert zu bauen.

Eine andere Nisthilfe für Hummeln sind umgedrehte und eingegrabene Tontöpfe, da habe ich sogar noch welche zuhause. Aber läuft da nicht das Wasser hinein bzw. muss ich da ein Vordach bauen?

Ich freue mich schon auf Tipps!

Liebe Grüße aus der Steiermark,

Caro

Rähmchen mit Natronlauge auskochen - wie macht ihr das?

Imker
Imker
vor 10 Tagen

Grüß euch,

wie reinigt ihr denn eure Rähmchen? Es wäre bei mir wieder Zeit und ich kann mich nur erinnern dass ich sie in Natronlauge gekocht, dann kurz in Wasser getaucht und anschließend getrocknet habe.

Aber an das Mischungsverhältnis Wasser/Natronlauge und an die Kochzeit - war kurz soweit ich es noch weiß, kann ich mich nicht genau erinnern.

Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

Freue mich auf eure Antworten.

Bees bald, Kurt

2 Kommentare

Auswintern - Drohnenwaben und leere Waben zugeben

Haushalt
von ann05
Haushalt
vor 10 Tagen

Hallo,

ich berichte gerade für die Neuimker hier mal meine Erlebnisse aus dem Bienenstock.

Meinen Bienen haben das warne Wochenende perfekt genutzt und kräftig Nektar gesammelt und gebrütet. Bei der Durchsicht haben einige Völker bereits Wildbau begonnen zu bauen - höchste Zeit also Drohnenrähmchen einzusetzen und eine leere Wabe für die Brut zur Verfügung zu stellen.

Kurz zum Beutentyp ich benutze Zander, überwintere meist einzargig und benutze Flachzargen für die Honigräume.

Pro Zarge hänge ich immer ein Drohnenrähmchen ein, am besten die 2 oder 3 Wabe von außen. Am besten man achtet wo die Bienen brüten und hängt es dann an dieser Seite ein. Die Bienen bauen das Drohnenrähmchen relativ flott aus.

Weiters habe ich eine leere Wabe zugegeben, entweder war noch Platz oder ich habe sie gegen eine Honigwabe getauscht, die ich dem Stock genommen habe. Allerdings funktioniert das nur wenn genug Futter vorhanden ist.

Was gibt es noch zu sagen? Wenn man mehrere Völker nebeneinander stehen hat sind meist die äußeren Völker die schwächeren, da sie im Winter die anderen Völker mitheizen. Aber auch bei den mittleren Völkern kann es schwächer geben. Oft ist aber dann das Volk nebenbei ein stärkeres.

Bei mir war das diesmal wieder der Fall und eine voll besetzte Wabe des stärkeren Volkes wanderte ins schwächere. Am besten Waben mit verdeckelter Brut verwenden- bei unverdeckelter Brut hat das schwächere Volk nur viel mehr arbeit.

Aber Achtung immer darauf achten, dass man nicht die Königin entnimmt und 1 Futterwabe zwischen den schwachen Bienen und der neuen Wabe einfügen.

Sobald ich um eine zweite Brutzarge erweitere werde ich es euch berichten - höchstwahrscheinlich sehr bald jetzt geht die Volksentwicklung ja rasant nach oben.

Über Fragen oder Anmerkungen von Imkerkollegen freue ich mich natürlich!

Gruß

Anita

Bienenblumen für einen Sonnenbalkon

Haushalt
Haushalt
vor 10 Tagen

Hallo ihr Lieben,

ich habe einen Sonnenbalkon und würde gerne ein bisschen was für die Bienen machen.

Gibt es bestimmte Pflanzen auf die ich unbedingt achten sollte. Ein absoluter Liebling für die Bienen oder so etwas in der Richtung?

Ich wäre euch dankbar für die Hilfe. Es gibt schließlich so wahnsinnig viele Ratgeber für Sonnenbalkone, allerdings beachtet keiner den Faktor Biene. :(

Ich bin ein absoluter Anfänger was da angeht. Entschuldigt. :(

Liebe Grüße,

Jacqueline

2 Kommentare

Frage an Hektar-Nektar

Imker
von Imker83
Imker
vor 13 Tagen

Vorerst einmal ein Dankeschön an den tollen Shop.

Es ist nur leider nur Abholung oder Versand per Go-Express möglich.

Wäre es möglich auch die Versandart LIEFERUNG (Zustellung mit eigenem Fahrzeug) anzubieten.

Vielen Dank im vorraus

Jürgen

4 Kommentare

Wabenwachs einschmelzen und Räuberei- ein leidiges Themen.

Imker
Imker
vor 14 Tagen

Hallo allerseits,

momentan bin ich wieder am Waben einschmelzen, bin leider nicht früher dazu gekommen. Da es doch schon recht warm wird unter Tags fliegen auch die Bienen aus. Und wer Wachs schmilzt weis - eine Biene kommt selten allein.

Ich hatte mit dem Auswintern so viel zu tun und nun muss ich jetzt erst das Wachs schmelzen - gibt es eine Möglichkeit das Wachs auch unter tags, also nicht früher Morgen/ später Abend zu schmelzen?

Würde mich über Tipps freuen,

Jürgen

1 Kommentar

Bienen und Igel- der Beginn einer Freundschaft

Imker
von johny1963
Imker
vor 14 Tagen

Moin,

Die Sonne scheint und das große Krabbeln beginnt. Im Garten konnte ich schon Wildbienen! und Wespen beobachten. Meinen Freund den Igel habe ich allerdings noch nicht gesehen. Der Igel knuspert gerne die toten Bienen vor dem Flugloch. Habt ihr auch einen Bienen-Igel?

Oder habt ihr das Geräusch schon einmal gehört? Mir ist "unser" Igel schon ans Herz gewachsen.

Gruß Johny

1 Kommentar

Drohnenrähmchen einsetzen jetzt wäre es so weit...

Haushalt
von ann05
Haushalt
vor 14 Tagen

Hallo,

für alle Jungimker hier, jetzt wäre zumindest bei mir zuhause die Zeit die Drohnenrähmchen einzusetzen. Die Obstbäume beginnen zu blühen, es wird wärmer und auch die als Zeitpunkt traditionell genannte Kirschblüte steht von der Tür.

Wie handhabt ihr das mit den Drohenrämchen? Schneidet ihr die Drohnenbrut?

Jedenfalls ein munteres Auswintern!

Gruß

Anita

1 Kommentar
  • Beitrag

    Jakobskreuzkraut im Honig

    Imker
    von hubert
    Imker
    vor 3 Monaten

    Habe gerade in einer Dokumentation gesehen, dass in Deutschland das Jakobskreuzkraut große Probleme bei der Imkerei macht. Geht teilweise soweit, dass der Honig entsorgt werden muss weil die Bienen diese giftige Pflanze angeflogen sind und den Honig damit verunreinigt haben. Bei Messungen waren bis zu 130 fache Überschreitung der zugelassenen Menge an giftigen Stoffen aus dem Jakobskreuzkraut im Honig - das ist schon ziemlich krass!

    Wie kann ich verhindern dass mir beim Imkern das selbe mit dem Honig und Jakobskraut passiert? Woher weiß ich ob in meiner Gegend Jakobskreuzkraut wächst und wenn ja, bedeutet dass das Ende meines Imker-seins und Honigproduktion? Ich kann ja nicht losgehen und das Jakobskreuzkraut überall wo ich sie sehe ausreißen...

    Hier auch der Link zum Film: Wie gesund ist Honig wirklich

    2 Kommentare
    Beitrag

    Sonnenblumenfelder in Umgebung Fürstenwalde (Brandenburg)

    Imker
    Imker
    vor 2 Monaten

    Hallo zusammen,

    wir wollen dieses Jahr Sonnenblumenhonig ernten und suchen daher einen Bauern, der in der Umgebung Fürstenwalde/Storkow/Erkner Felder mit dieser tollen Pflanze bestellt.

    Vllt.kennt jemand jemanden und könnte uns Kontakt verschaffen.

    Geplant sind ca. 3-5 Völker. Gesundheitszeugnis ist vorhanden.

    Es wäre schön einen Engen Kontakt mit dem Bauern zu haben, um bei Behandlung des Feldes mit Schutzmitteln die Bienen vorher einzusperren, damit sie keinen Schaden nehmen.

    Liebe Grüße

    1 Kommentar
    Beitrag

    Sortenhonig oder alles zusammen?

    Imker
    Imker
    vor 2 Monaten

    Ich finde ja beides klasse. Ein gemischter Frühjahrshonig hat schon einen meiner Meinung nach unglaublichen, intensiven Geschmack.

    Genauso kann aber Sortenhonig aufgrund seines spezifischen Geschmacks sehr gut sein.

    Raps ist zwar meiner Meinung nach nicht so gut, er macht aber die Masse.

    Außerdem schmecken die meisten Meiner Kunden sowieso keinen Unterschied.

    Wie siehts bei euch aus?

    LG

    Nico

    2 Kommentare
    Beitrag

    Japan Bienen

    Imker
    von Bernd1985
    Imker
    vor etwa ein Monat

    Hallo hier ist Bernd!

    Bei meiner letztjährigen Japanreise habe ich den bislang besten Honig probiert den ich je gegessen habe, und jetzt frage ich mich ob es beim Geschmack eher auf die Art der Honigbiene ankommt, oder eher auf die in der Region beheimateten Pflanzen die die Bienen besuchen.

    Wäre nett wenn mich jemand aufklären könnte.

    3 Kommentare
    Beitrag

    Honigpreis

    Imker
    von apisticus
    Imker
    vor etwa ein Monat

    Servus Imker-Kollegen,

    wie schaut euer Honigpreis aus? Ich verkaufe das 500g-Honigglas um 5 Euro. Niedriger würde ich nicht gehen. Wie handhabt ihr das?

    Gruß, Thomas

    5 Kommentare
    Beitrag

    Was ist eure Lieblingshonig?

    Haushalt
    Haushalt
    vor etwa ein Monat

    Hi alle,

    welchen Honig mögen die Bienen- bzw. Honigfreunde hier denn am liebsten. Mein Lieblings-Honig ist und bleibt der gute alte Waldhonig. Cremehonig wird von mir eher stiefmütterlich behandelt.

    Wie schaut es bei euch aus? Blütenhonig oder Waldhonig oder gar ein spezieller Sortenhonig?

    lg,Conny

    4 Kommentare
    Beitrag

    Honig untersuchen lassen / wie oft im Jahr?

    Imker
    Imker
    vor 24 Tagen

    Grüß euch,

    wie oft lasst ihr denn euren Honig untersuchen? Höchstwahrscheinlich mindestens 1 mal im Jahr für das Qualitätsprogramm.

    Mich würde interessieren ob ihr es nur da macht oder jeweils bei Frühjahrstracht und dann Sommertracht.

    Die Honiguntersuchung ist ja nicht so teuer. Bzw wenn ihr Sortenhonig herstellt lasst ihr diese auch jeweils untersuchen?

    Freue mich auf eure Antworten.

    Bees bald, Kurt

    1 Kommentar

Unsere Community

Weitersagen!

Erzähle deinen Freunden von uns - je mehr Menschen zum Bienenschützer werden, umso besser!

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.