< Zurück zum Artikel
Artikel

Hausmittel Honig hilft, Beschwerden zu lindern

by Miriam
Img 20190812 wa0012
Mittwoch, 11. März 2020, 00:00

Wusstest Du, dass Honig nicht nur perfekt auf die Buttersemmel passt, sondern auch bei zahlreichen kleinen Wehwehchen als Hausmittel eingesetzt werden kann? Das, was unsere Bienchen so fleißig zusammensammeln, ist ein wahrer Allrounder: Honig enthält eine Reihe von Inhaltsstoffen, die unserem Organismus gut bekommen. 

Probleme mit dem Einschlafen? Probier’ mal den Klassiker warme Milch mit Honig! Beruhigt wunderbar und ist übrigens auch bei Halsweh hilfreich. In hochwertigem Honig finden sich jede Menge Enzyme, Mineralstoffe, Vitamine, Proteine und Aminosäuren. In welcher Zusammensetzung diese Inhaltsstoffe vorkommen, hängt davon ab, welche Blüten den Bienen zu welcher “Sammelzeit” zur Verfügung stehen.

Immun-Boost

Als wahrer Boost fürs Immunsystem wirken etwa die im Honig vorkommenden Mineralstoffe Kalzium, Magnesium, Eisen und Natrium. Honig ist auch für seine antibakterielle Wirkung bekannt - diese entsteht dadurch, dass das im Honig enthaltene Enzym Glucoseoxidase zu Wasserstoffperoxid umgewandelt wird und damit desinfizierend wirkt. So ist Honig auch bei Magen-Darm Beschwerden hilfreich. Manche schwören selbst bei Fieberblasen auf die unterstützende Wirkung des Honigs.

Honig-Qualität entscheidend

Darüber hinaus finden sich im Honig die sogenannten Flavonoide. Sie wirken ebenfalls antibakteriell und entzündungshemmend sowie antiviral. Aber Vorsicht: Wenn du von den positiven Eigenschaften des Honigs profitieren willst, achte darauf, dass etwa dein Tee nur mehr 40 Grad hat, bevor du ihn mit dem flüssigen Gold süßt. Nur so bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten. 

Außerdem wichtig: Greife nur zu hochwertigem und heimischen Honig! Billige Produkte aus Übersee sind oft gepanschtes Zuckerwasser und mit Rückständen belastet. 

Du willst besten Honig und direkt etwas Gutes tun und im Bienenschutz aktiv werden? Dann übernimm doch eine Bienenpatenschaft in unserem PROJEKT 2028! Ab 30 Euro Spendenbeitrag rettest Du nicht nur eine ganze Menge Bienen, sondern erhältst als Dankeschön auch unseren Projekthonig. Klick mal hier!


Ähnliche Artikel

Bernhard steiner bild 2 oktober 2019
Artikel
Mittwoch, 08. April 2020, 00:00

Start ins Bienenjahr: Das ist jetzt zu tun

Der Frühling kommt in großen Schritten und damit startet das Bienenjahr. Für Imker geht die Saison los. Höchste Zeit, um mit den Vorbereitungen anzufangen. Das Deutsche Bienen-Journal hat eine Checkliste für Imker erstellt, die die ersten wichtigen Punkte für einen gelungen Start ins Bienenjahr enthält. Außerdem findest du einen Zeitplan, was du bis wann erledigen solltest.
Kopie von wendt2
Artikel
Dienstag, 07. April 2020, 00:00

Was ihr schon immer über PROJEKT 2028 wissen wolltet

Immer wieder erreichen uns - vor allem über unsere Social Media Kanäle - Fragen und gern auch unsachliche Kritik zu unserem PROJEKT 2028 und zu unserem Marktplatz. Und daher fassen wir hier zusammen, was ihr über PROJEKT 2028 wissen solltet und obendrauf noch ein bisschen Bienchen-Wissen.
Bienen c hektar nektar
Artikel
Mittwoch, 26. Februar 2020, 00:00

Wieso schaden Monokulturen unseren Bienen?

Immer wieder lesen wir, dass Monokulturen für das Bienensterben mitverantwortlich sind. Und hier kommen die Gründe, wieso das so ist.
Erzähle von uns

Je mehr Menschen von PROJEKT 2028 wissen, umso mehr Bienen können wir in die Hände unserer PROJEKT 2028-ImkerInnen geben.

Teile dein Engagement mit deinen FreundInnen!

Share bg

Wir auf Instagram

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.