< Zurück zum Artikel
Artikel

Hausmittel Honig hilft, Beschwerden zu lindern

by Miriam von Hektar Nektar
Mittwoch, 11. März 2020, 00:00

Wusstest Du, dass Honig nicht nur perfekt auf die Buttersemmel passt, sondern auch bei zahlreichen kleinen Wehwehchen als Hausmittel eingesetzt werden kann? Das, was unsere Bienchen so fleißig zusammensammeln, ist ein wahrer Allrounder: Honig enthält eine Reihe von Inhaltsstoffen, die unserem Organismus gut bekommen. 

Probleme mit dem Einschlafen? Probier’ mal den Klassiker warme Milch mit Honig! Beruhigt wunderbar und ist übrigens auch bei Halsweh hilfreich. In hochwertigem Honig finden sich jede Menge Enzyme, Mineralstoffe, Vitamine, Proteine und Aminosäuren. In welcher Zusammensetzung diese Inhaltsstoffe vorkommen, hängt davon ab, welche Blüten den Bienen zu welcher “Sammelzeit” zur Verfügung stehen.

Immun-Boost

Als wahrer Boost fürs Immunsystem wirken etwa die im Honig vorkommenden Mineralstoffe Kalzium, Magnesium, Eisen und Natrium. Honig ist auch für seine antibakterielle Wirkung bekannt - diese entsteht dadurch, dass das im Honig enthaltene Enzym Glucoseoxidase zu Wasserstoffperoxid umgewandelt wird und damit desinfizierend wirkt. So ist Honig auch bei Magen-Darm Beschwerden hilfreich. Manche schwören selbst bei Fieberblasen auf die unterstützende Wirkung des Honigs.

Honig-Qualität entscheidend

Darüber hinaus finden sich im Honig die sogenannten Flavonoide. Sie wirken ebenfalls antibakteriell und entzündungshemmend sowie antiviral. Aber Vorsicht: Wenn du von den positiven Eigenschaften des Honigs profitieren willst, achte darauf, dass etwa dein Tee nur mehr 40 Grad hat, bevor du ihn mit dem flüssigen Gold süßt. Nur so bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten. 

Außerdem wichtig: Greife nur zu hochwertigem und heimischen Honig! Billige Produkte aus Übersee sind oft gepanschtes Zuckerwasser und mit Rückständen belastet. 

Du willst besten Honig und direkt etwas Gutes tun und im Bienenschutz aktiv werden? Dann übernimm doch eine Bienenpatenschaft in unserem PROJEKT 2028! Ab 30 Euro Spendenbeitrag rettest Du nicht nur eine ganze Menge Bienen, sondern erhältst als Dankeschön auch unseren Projekthonig. Klick mal hier!


Ähnliche Artikel

Artikel
Donnerstag, 23. September 2021, 00:00

Nachhaltigkeit ist ein Must-have

KAISER+KRAFT, Europas führende Versandhandelsgruppe für Betriebs-, Lager- und Büroausstattung, engagiert sich seit bald einem Jahrzehnt stark in Sachen Nachhaltigkeit und ist damit einer der Vorreiter in der Branche. Moritz Fricke, Nachhaltigkeitsbeauftragter bei KAISER+KRAFT, hat uns im Gespräch detaillierte Einblicke in die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens gegeben.
Artikel
Donnerstag, 19. August 2021, 00:00

Superheldin Honigbiene

Zum Ehrentag unseres Lieblingstiers am 21. August hier ein kurzer Reminder, über welche Superkräfte die Honigbiene verfügt.
Artikel
Donnerstag, 29. Juli 2021, 00:00

Klimawandel: Gefahr für Wild- und Honigbienen

Dass der Klimawandel längst Realität ist, leugnet mittlerweile fast niemand mehr. Auch Mitteleuropa ist immer öfter mit Wetterextremen konfrontiert. Milde Winter, heiße Sommer, Trockenheit, Starkregen, Unwetter. Das alles ist nicht nur besorgniserregend, sondern hat auch ganz konkrete Auswirkungen auf unsere Bienen, auf Wildbienen wie Honigbienen.
Artikel
Mittwoch, 23. Juni 2021, 00:00

"Wer Gutes tut, darf auch darüber sprechen"

Immobilienbranche und Nachhaltigkeit? Wie geht das zusammen? Nikolaus Lovrek, Head of Marketing DACH von MyPlace Selfstorage, erklärt im Gespräch, wie ein Unternehmen, das im Immobiliensektor tätig ist - der ja nicht gerade für seine Klimafreundlichkeit bekannt ist - seine gesellschaftliche Verantwortung wahrnimmt und auf Nachhaltigkeitsmaßnahmen setzt und wie die aktuell 165 Mitarbeiter*innen in die CSR-Strategie eingebunden werden.
Erzähle von uns

Je mehr Menschen von PROJEKT 2028 wissen, umso mehr Bienen können wir in die Hände unserer PROJEKT 2028-ImkerInnen geben.

Teile dein Engagement mit deinen FreundInnen!

Wir benützen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu erhöhen. Wenn du auf „Ich akzeptiere“ klickst, nehmen wir an, dass dir das recht ist. Du kannst natürlich später deine Cookie-Einstellungen jederzeit wieder ändern.